DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
windows 93

So sieht der Startbildschirm von Windows 93 aus. screenshot: windows93 

Hätte so der Windows-95-Vorgänger aussehen können?

Windows 93 ist endlich da und Sie können es gleich ausprobieren



Die Spürhunde von Reddit haben im Internet eine bisher unveröffentlichte Version von Windows 93 ausgegraben. Zwar nicht die echte, dafür kann man das unveröffentlichte Betriebssystem in jedem beliebigen Desktop-Browser antesten. Mobile-Optimierung gab es 1993 leider noch nicht. 

Es lohnt sich, durch die zahlreichen Programme und Einstellungen zu klicken, um allen Geheimnissen auf den Grund zu gehen. Die Macher der Seite haben diverse lustige Spielchen und Anspielungen versteckt.

Zur Windows-93-Seite geht es hier.

Die Boot-Animation ist schon mal vielversprechend

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Windows 93 kommt mit zahlreichen vorinstallierten Programmen, wie beispielsweise «Solitude»

windows 93

Nicht zu verwechseln mit dem wesentlich unpopuläreren «Solitaire». screenshot: windows93 

Windows 93 hat diverse gute Tipps parat

windows 93

Alleine ist es gefährlich. Besser einen Chuck Norris mitnehmen. screenshot: windows93 

Und damit man sich heimisch fühlt, lassen Fehlermeldungen nicht lange auf sich warten

windows 93

Malware sei eine bösartige Software, die unter anderem für den Verlust von Zeit sowie satanische Kätzchen-Orgien verantwortlich sei. screenshot: windows93 

(pru)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Microsoft zieht dem Internet Explorer den Stecker – und das Internet flippt aus

Das Ende des Internet Explorers ist schon lange besiegelt. Jetzt hat Microsoft verkündet, wann genau das letzte Stündchen für den Browser-Oldie geschlagen hat.

Microsoft hat die Weiterentwicklung seines veralteten Browsers schon 2015 aufgegeben. Nächstes Jahr soll endgültig Schluss sein: Ab dem 15. Juni 2022 wird der Internet Explorer von keiner anderen Windows-Software mehr unterstützt und wird somit unbrauchbar.

Rund 25 Jahre lang war der Browser ein fester Bestandteil des Microsoft-Betriebssystems. Die Standard-Software liess sich zwar ersetzen, aber niemals vollständig deinstallieren – ein Umstand, der regelmässig für Kritik sorgte.

Inzwischen ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel