DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
US-Präsident Barack Obama Marihuana Cannabis Hanf Legalisierung

Hat als Jugendlicher «Pot» geraucht: US-Präsident Obama. Bild: keystone/watson

Pünktlich zum Cannabis-Tag spricht sich Obama für die medizinische Nutzung von Marihuana aus



Jedes Jahr am 20. April um 16:20 Uhr kommen auf der ganzen Welt Kiffer zusammen und ziehen gemeinsam an ihren Joints. Pünktlich zu diesem feierlichen Tag verkündete US-Präsident Barack Obama in einer Dokumentation auf CNN seine Unterstützung für einen lockeren Umgang mit medizinischem Cannabis.

Ob er die Bestrebungen des Senats zur Entkriminalisierung von Cannabis unterstütze, wird Obama gefragt. In seiner gewohnt zurückhaltender Manier erklärt der Präsident: «Wissen Sie, ich denke, ich muss zuerst die Details anschauen.» Er sei aber der Meinung, dass der Gebrauch von medizinischem Cannabis durchaus angemessen sei. 

«In dieser Angelegenheit sollten wir der Wissenschaft folgen, nicht einer Ideologie», sagt Obama und macht sich gleichzeitig für eine präventivere anstelle einer repressiven Drogenpolitik stark. 

Legalisierung schreitet voran

Der US-Präsident, der nach eigenen Angaben als Jugendlicher selbst hin und wieder zum Joint gegriffen habe, strebt seit längerem eine pragmatische und wissenschaftsorientierte Entkriminalisierung von Marihuana an.

Erst im Februar sprach sich Obama gegen die Bestrafung von gewaltfreien Drogenkonsumenten aus und äusserte seine Zuversicht, dass bald weitere Bundesstaaten Cannabis legalisieren werden.

Bis im April 2015 ist medizinisches Cannabis in 23 US-Bundesstaaten erlaubt, 9 weitere haben Gesetze in der Pipeline. Gänzlich legalisiert ist das Kiffen bisher in vier Bundesstaaten. (jas)

Sind Sie für einen toleranteren Umgang mit Cannabis?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schweizer kiffen 750'000 Joints pro Tag – BAG: «Verbot macht keinen Sinn mehr»

Fertig mit der Kifferinnen-Jagd: Zwei Drittel der Bevölkerung wollen Gras legalisieren – unter strengen Bedingungen. Erste Pilotprojekte sollen 2022 starten. Der Überblick.

Neue Zahlen zeigen, wie «high» die Schweiz ist:

rauchen Schweizerinnen und Schweizer. Laut Schätzungen konsumieren 220'000 Leute regelmässig Cannabis.

lösen sich in der Schweiz jährlich in Luft auf. Der Schwarzmarktwert des verkauften Cannabis und Haschisch beträgt laut einer noch unveröffentlichten Studie des BAG und der Uni Genf

Obschon der Konsum von Cannabis seit 1975 unter Strafe steht, kiffen Schweizerinnen und Schweizer was das Zeug hält. Dies hält die Strafverfolgungsbehörden auf Trab:

gibt …

Artikel lesen
Link zum Artikel