Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vater-Tochter-Team dreht «Jurassic Park» in Lego nach – und es ist schlicht grossartig!

Ein Remake, das es in sich hat: Paul Hollingsworth und seine achtjährige Tochter Hailee haben eine dreiminütige «Jurassic Park»-Parodie geschaffen. 

Über dreieinhalb Monate Arbeit und 100'000 Dollar an Lego-Steinchen wurden investiert. Tochter Hailee macht die Voice-Overs, Vater Paul führt die Kamera, beide bauen die Sets. 

Jurassic Park ist nicht die erste Lego-Version eines Films, welche die Hollingworths gedreht haben. Ihre Hommagen an «How To Train Your Dragon», «Lord of the Rings», «The Avengers» oder «Batman» haben bereits Millionen Views auf YouTube bekommen. 

Paul Hollingsworth works on the stop-motion video

Bild: Paul Hollingsworth

Paul Hollingsworth works on the stop-motion video

bild: paul hollingsworth 

Seit zwei Jahren dreht das Vater-Tochter-Team Filme. Hailee hat eine eigene YouTube-Show, «Brick Grrl», in der sie Lego-Produkte testet.

(obi)



Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Im ersten Superheldinnen-Film von Marvel ist der wahre Star eine Katze

Dieser Text enthält leichte Spoiler zu «Captain Marvel» und einen starken Spoiler zu «Avengers: Infinity War».

Mit «Captain Marvel» bringt Disney seinen 21. Superhelden-Film aus dem Marvel-Universum in die Kinos. Wobei man eigentlich sagen müsste Superheldinnen-Film, denn erstmals sehen wir eine Frau in der titelgebenden Hauptrolle. Darauf ist Disney auch mächtig stolz und wird nicht müde, dies in seiner Werbekampagne zu betonen. Ob man wirklich so stolz darauf sein sollte, dass man 20 Filme …

Artikel lesen
Link zum Artikel