DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das Solothurner Model Ronja Furrer muss ackern wie ein Pferd.&nbsp;<br data-editable="remove">
Das Solothurner Model Ronja Furrer muss ackern wie ein Pferd. 
Bild: SIPA

Ronja Furrer muss trainieren wie ein Hochleistungssportler

17.01.2016, 18:0618.01.2016, 09:40
Jetzt auf

Obwohl gertenschlank, hat sich das Solothurner Model Ronja Furrer in der Branche oft anhören müssen, sie sei zu dick. Sie vermutet, das liege daran, dass die vielen Schwulen im Business Kurven nicht mögen. Vor Schauen habe man als Model kein Privatleben mehr, sondern trainiere wie ein Hochleistungssportler. Und die ganze Anstrengung zahlt sich nicht einmal aus: Um sich einen Namen zu machen, musste die heute 24-Jährige, die für grosse Namen wie Ralph Lauren und Tommy Hilfiger modelt, jahrelang sogar drauflegen. Denn während Sportler Sponsoren haben, müssen Models Spesen und Fitness-Coaches selber berappen.

«Die Branche hat sich sehr verändert», sagte die Freundin von Rapper Stress der «SonntagsZeitung». Die Gagen seien in den letzten Jahren um zwei Drittel eingebrochen, für weltweite Werbekampagnen gebe es heute nur noch 20'000–30'000 Franken. Und weil gespart werden müsse, seien 13-Stunden-Tage keine Seltenheit. Letzthin habe sie sich an einem einzigen Tag in 65 Outfits ablichten lassen. (aargauerzeitung.ch)

Zalando löscht Bilder von zu mageren Models

1 / 9
Zalando löscht Bilder von zu mageren Models
quelle: screenshot zalando / screenshot zalando
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
elivi
17.01.2016 21:59registriert Januar 2014
Da schreibt man gross schwule seien schuld und im artikel wird es nicht mal thematisiert???
Wieso vermutet sie das, in welchem zusammenhand wurde das gesagt? Echt komisch dieser titel es geht doch eher um unterbezahlte abgemagerte models ....
232
Melden
Zum Kommentar
avatar
Typu
17.01.2016 23:16registriert Oktober 2015
Hab das ganze Interview in der Sonntagszeitung gelesen. Interessant, aufschlussreich und ehrlich. Sie hat die Erfahrung von 10 Jahre modeln. Sie wird schon wissen was sie sagt. Wäre nicht das erste mal in der Geschichte wo Männer auf Knabenhafte Körper stehen (15 jährige Jungmodels haben diese Figuren, wird im ganzen Interview erläutert). Well done Ronja
276
Melden
Zum Kommentar
3
Die dreckigen letzten Jahre: Die «Ellen DeGeneres Show» endet mit der 3280sten Folge
Sie hat amerikanische TV-Geschichte geschrieben. Als Lesbe. Und als die liebe, lustige Gastgeberin ihrer Show. Doch dann wurden immer mehr Vorwürfe laut. Jetzt stellt sie ihre Show ein.

Es ist der 24. Mai 2022, wir befinden uns in Folge Nummer 3278 der «Ellen DeGeneres Show». Doch es ist nicht Ellen, sondern Oprah Winfrey, die eine alle umarmende Dankesrede an Ellens Team hält und betont, dass die Gastgeberin bloss das Gesicht der «Ellen DeGeneres Show» sei. Oprah ist eben in allem grösser als Ellen, nicht nur als Schaustellerin der Emotionen. «The Oprah Winfrey Show» lief 4561 Folgen lang und Oprahs Vermögen beträgt aktuell geschätzte 2,7 Milliarden Dollar, Ellens vergleichsweise bescheidene 370 Millionen.

Zur Story