Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Angriff mit Stuhl im slowakischen Parlament. Bild: TVNovinz.SK 

Slowakei

Stuhlangriff und Misstrauensvotum überstanden



Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico hat erneut ein Misstrauensvotum der konservativen Opposition überstanden. 78 Abgeordnete seiner sozialdemokratischen Partei Smer lehnten den Antrag am Donnerstag ab. 49 Parlamentarier stimmten dafür. 

Die Opposition kritisierte nach Angaben der Agentur TASR, dass unter dem ersten Kabinett Ficos, vor mehr als vier Jahren, Emissionsrechte unvorteilhaft verkauft worden seien. 

«Wir können das nicht weiter ertragen.»

Zuschauerin im slowakischen Parlament

Überschattet wurde die abendliche Sitzung in Bratislava von einem Zwischenfall auf der Besuchertribüne (Video). Eine Frau versuchte, aus rund vier Metern Höhe einen Stuhl auf die Abgeordneten zu werfen. Sie wurde vom Sicherheitspersonal abgeführt. Eine andere Zuschauerin schrie: «Wir können das nicht weiter ertragen.» Der Hintergrund blieb zunächst unklar. (kad/sda)

Im Osten nichts Neues: Pöbelnde Politiker

Unstimmigkeiten in der Ukraine. YouTube

Kopfnuss auf tschechisch. YouTube

Raubeine in Russland. YouTube

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liveticker

«QAnon-Schamane» verhaftet und angeklagt ++ Demokraten treiben Amtsenthebung voran

Alle News aus der US-Hauptstadt Washington DC im Liveticker.

Artikel lesen
Link zum Artikel