Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Israel

Netanjahu als Vorsitzender der Likud-Partei wiedergewählt

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist mit grosser Mehrheit als Vorsitzender der rechtsorientierten Likud-Partei wiedergewählt worden. 75 Prozent der Wahlberechtigten gaben dem 65-Jährigen ihre Stimme, wie israelische Medien am Donnerstag meldeten.

Sein einziger Herausforderer Danny Danon (43) habe 19 Prozent erhalten, sechs Prozent enthielten sich. Mehr als 95'000 Mitglieder der Regierungspartei waren zudem aufgerufen, über eine Liste der Kandidaten für die Neuwahlen des Parlaments am 17. März abzustimmen. 

Am Morgen waren erst rund 20 Prozent der abgegebenen Stimmen bei den Listenwahlen ausgezählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 55 Prozent. (kad/sda/dpa)



Das könnte dich auch interessieren:

5 Antworten zu den geheimen Tapes zu Salvinis Parteispenden-Deal mit dem Kreml

Link zum Artikel

Warum wir aufhören müssen, uns selbst auszubeuten

Link zum Artikel

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

Hast du in Zürich einen Verrückten ins Wasser springen sehen? Wir wissen nun, wer es war

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Dieser Fotograf zeigt Hochzeiten – so wie sie wirklich sind

Link zum Artikel

Trump, Clinton, der Sex-Milliardär – und die Verschwörungstheoretiker

Link zum Artikel

Warum dieser NZZ-Artikel für einen Shitstorm sorgte – und er von Maassen retweetet wurde

Link zum Artikel

BBC-Moderator berichtet über Patrouille-Suisse-Fail – und lacht sich schlapp 😂

Link zum Artikel

Stell dir vor, die App einer Sportliga fordert per Push plötzlich 6000 Dollar von dir ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lauber versprach die perfekte Bundesanwaltschaft – geblieben ist ein Scherbenhaufen

17 Bewerbungen waren bis Mitte August 2011 bei der Gerichtskommission eingegangen. Sie alle wollten Nachfolger oder Nachfolgerin von Erwin Beyeler werden, dem vom Parlament nicht wiedergewählten Bundesanwalt.

Einer der 17 stiess auf fast ungeteilte Begeisterung bei der Gerichtskommission, die die Wahl vorbereitete: Michael Lauber, ein Parteiloser, ein Mann ohne Feinde und Makel, aber mit Charisma und voller wohlklingender Sätze.

Dass er offen zu seiner Homosexualität stand, war kein Nachteil, es …

Artikel lesen
Link zum Artikel