DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach «nur vier Drinks»

Breaking News: Ein Justin Bieber wurde verhaftet



Das ist Justin Bieber. 

Bild

Bild: WKRN

Also nicht der Justin Bieber, sondern halt einfach auch ein Justin Bieber. Und wie sein Namensvetter kam auch er mit dem Gesetz in Konflikt. Der 30-jährige Biebs war besoffen vor einer Bar im amerikanischen Nashville und hat laut der Huffington Post Passanten angepöbelt.

Der Polizei hat Biebs angegeben, er habe nur vier Drinks mit Freunden getrunken. Vermutlich hat er aber gemeint, dass er je vier Drinks von all seinen Freund ausgetrunken hat. Das würde seinen Alkoholpegel in etwa beschreiben. Immerhin: Er schlief friedlich im Polizeiwagen ein und wurde am nächsten Tag wieder entlassen. Fast so, wie bei der Verhaftung vom echten Justin Bieber.

(lis)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 experimentelle Entspannungsübungen gegen den Stress im Büro

Das Leben als Bürogummi ist in den seltensten Fällen körperlich anstrengend. Doch es lauern andere Gefahren, wie etwa Dauerstress. Diesem sagen wir aber den Kampf an. Mit 10 Übungen, die auch du am Arbeitsplatz machen kannst.

Stress ist nie toll. Vor allem auf lange Sicht setzt er uns Menschen unter Umständen so stark zu, dass die Psyche auf den Körper schlägt. Und während das Homeoffice als physischer Arbeitsplatz immerhin das eine oder andere Stressventil zulässt, so ist der Platz im Büro in dieser Hinsicht wesentlich eingeschränkter. Wohin also mit dem Stress, wenn man im Büro arbeitet?

Auch wenn es (mit ganz, ganz grosser Sicherheit) nicht die Lösung für all unsere Probleme (oder auch nur eines davon) sein wird, …

Artikel lesen
Link zum Artikel