Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«O M GGGGGG!!!»

Kimye auf dem nächsten «Vogue»-Cover – nein, das ist leider kein April-Scherz



Ein Traum ist wahr geworden – zumindest für Kim Kardashian: Sie ist auf dem April «Vogue»-Cover. ENDLICH.

Bild

Bild: Vogue

Und sie freut sich ja sooooo – «O M GGGGGG!!!».

Die Reaktionen auf diese Neuigkeit waren allerdings nicht alle so freudig, wie es KK vielleicht gewünscht hätte. Ein paar Beispiele gefällig?

Kinsey Schofield bevorzugt lieber den Feuertod. 

Christopher wirft Chefredaktorin Anna Wintour vor, das Magazin mit diesem Cover in Boulevard-Müll verwandelt zu haben. 

Jeanette unterstellt dem Magazin, dass Kanye diesen Traum mit Geld erfüllt hat.

Melissa hat jeglichen Respekt vor dem Magazin verloren.

Und Tara hofft immer noch, dass irgendjemand «April, April» ruft. (Wir auch irgendwie.)

(lis)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

«Schon wieder!», muss sich die Queen in Anbetracht der Fahnenflucht ihres Enkels Harry und seiner Gattin Meghan denken und sich ungut erinnert fühlen an «that woman», für die Edward VIII. vor 84 Jahren die Krone niederlegte – und damit erst ihren Vater und danach sie selbst auf den Thron zwang.

Als Edward Albert Christian George Andrew Patrick David, der Prinz von Wales, 1936 zum britischen König erklärt wurde, stand sie neben ihm am Fenster.

Doch dass sie je die Königin jenes weltumspannenden Imperiums werden würde, war vollkommen ausgeschlossen.

Wallis Simpson war eine in zweiter Ehe verheiratete Amerikanerin. Eine Bürgerliche, deren erster Vorname eigentlich Bessie war. Doch weil so viele Kühe so heissen würden, sagte sie, legte sie ihn ab. Ebenso wie sie ihren ersten Ehemann …

Artikel lesen
Link zum Artikel