DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nominiert für Filmpreis

Julie Gayet ist vielleicht bald eine ausgezeichnete Geliebte



(FILE PHOTO) French President Francois Hollande has announced his separation from partner and Frances acting First Lady Valerie Trierweiler. It has been reported but not confirmed that Hollande has been having an affair with actress Julie Gayet.
 PARIS, FRANCE - SEPTEMBER 30:  Actress Julie Gayet attends 'Virgule etc. Dans les Pas de Roger Vivier' Exhibition Launch at Palais De Tokyo on September 30, 2013 in Paris, France.  (Photo by Dominique Charriau/Getty Images for Roger Vivier)

Bild: Getty Images Europe

Die französische Schauspielerin Julie Gayet, die als Geliebte von Staatschef François Hollande für Schlagzeilen sorgte, kann sich Hoffnungen auf den renommierten Filmpreis César machen. Die 41-Jährige wurde in der Kategorie der besten Nebendarstellerin nominiert. In der Komödie «Quai d'Orsay »über die französische Diplomatie spielt Gayet eine attraktive Mitarbeiterin im Aussenministerium in Paris, die ihre Verführungskünste gekonnt einsetzt, um ihre Ziele zu erreichen. Die César-Preisverleihung findet am 28. Februar in Paris statt.

Das Magazin «Closer» hatte vor drei Wochen die heimliche Liebesaffäre von Gayet mit Hollande enthüllt. Frankreichs Präsident trennte sich daraufhin vor einer Woche von seiner langjährigen Lebensgefährtin Valérie Trierweiler.

watson auf Facebook und Twitter

Sie wollen keine spannende Story von watson verpassen?
Liken Sie unsere Facebook-Seiten:
watson.news, watsonSport und watson - Shebbegeil.

Und folgen Sie uns auf Twitter:
@watson_news und @watson_sport

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Und jetzt sind wieder alle Deutschen Rassisten

Oliver Pocher sagt das böse N-Wort und schafft es damit in Kim Kardashians Reality-Show

«German Reporter calls Kanye West a Nigga in Kim Kardashians Face – Full Video!» lautet der krasse Titel des wohl empörendsten YouTube-Videos ever – ever, ever. In der Hauptrolle: Der Deutsche Oliver Pocher. In den Nebenrollen: Kim Kardashian und ihre Mutter Kris Jenner. Und eine Reporterin, die mit ihrer Frage dem Komiker einen Steilpass gibt.

Aber genug der Worte, schauen Sie sich das Grauen selbst an.

Dabei wollte Oliver Pocher am Wiener Opernball doch nur ein bisschen lustig sein. …

Artikel lesen
Link zum Artikel