DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kim K hat schon wieder geblüttelt. Jetzt in der Wüste, weil man da so gut mit seinen Problemzonen zurecht kommen soll



Wahrscheinlich ist dies das milliardste Nacktfoto von Kim Kardashian, nach dem wir uns echt schon wochenlang die Augen ausgeweint haben, aber der Grund dafür ist neu und vollkommen hirnrissig originell: Kim K begab sich nämlich in die Wüste und liess sich dort mit weisser Strassenverkehrsfarbe bepinseln, um Herrin über diverse «Insecurities» physischer Art zu werden. 

Sie sagte: «Ich bin so unsicher! Gerade mit meinem Gewicht! Ich kann das Haus nie ohne Spanx verlassen!» In der Wüste hat sie all ihre figurkontrollierende Spanx-Wäsche entweder vergessen oder mit Absicht fallen lassen, weil die kuriose Wüstenkur scheinbar irgendwas tut, was Spanx ähnlich ist. Fett weggrillieren? Verdammt, auf diese Idee hätten wir auch schon längst kommen können. 

Bild

Kim Kardashian bei ihrer Wüstenkur. Bild: E! entertainment

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So sahen der kleine Sheldon, die kleine Penny und ihre «Big Bang Theory»-Freunde früher aus

Machen wir eine Zeitreise! Zurück in die Vergangenheit, als Sheldon, Penny, Leonard, Amy, Bernadette, Wolowitz und Raj noch nicht wussten, dass sie mal alle gemeinsam in einer der erfolgreichsten TV-Serien der Welt mitspielen würden.

(lis via chacha)

Artikel lesen
Link zum Artikel