freundlich
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International

Wirbelsturm «Fiona» sorgt im Osten Kanadas für Verwüstung

Wirbelsturm «Fiona» sorgt im Osten Kanadas für Verwüstung

25.09.2022, 04:1025.09.2022, 09:06

Mit heftigen Regenfällen und Sturmfluten hat Wirbelsturm «Fiona» entlang Kanadas Ostküste schwere Schäden angerichtet. In einigen Gebieten wurde der Notstand ausgerufen. Hunderttausende Menschen waren ohne Strom. Der kanadische Premier Justin Trudeau kündigte am Samstag rasche Hilfe für die betroffenen Regionen an. Auch das Militär sollte bei den Aufräumarbeiten eingesetzt werden.

In this photo provided by Wreckhouse Press a home fights against high winds caused by post Tropical Storm Fiona in Port aux Basques, Newfoundland and Labrador, Saturday, Sept. 24, 2022. The home has s ...
Dieses Haus in Port aux Basques ging wenig später komplett im Meer verloren.Bild: keystone

Stark betroffen war etwa der Küstenort Port aux Basques in der Provinz Neufundland und Labrador, wo mehrere Häuser von hohen Wellen weggerissen wurden. Die Polizei hatte die Bewohner zuvor angewiesen, Gefahrenzonen zu verlassen. Der Bürgermeister des Ortes, Brian Button, sprach in einem Facebook-Video von einer «Kriegszone». Überall gäbe es Bilder der Zerstörung.

Auch in der Provinz Nova Scotia deckte der Sturm Dächer ab, liess Strommasten und Bäume einknicken und überflutete Strassen. Der Premierminister von Nova Scotia, Tim Houston, sprach am Samstagnachmittag (Ortszeit) von einer «unglaublichen Zahl» umgeknickter Bäume. Fast drei Viertel der Bewohner seien ohne Stromversorgung. Es sei noch zu früh, um das Ausmass der Schäden zu beziffern, sagte Houston. Nach Angaben der Webseite «Poweroutage.com» waren am Samstagabend (Ortszeit) mehr als 400 000 Kunden in den betroffenen Provinzen ohne Strom.

Als sogenannter posttropischer Sturm war «Fiona» am frühen Samstagmorgen (Ortszeit) mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 148 Stundenkilometern in Nova Scotia auf Land getroffen, wie das kanadische Hurrikanzentrum mitteilte. Aufgrund des Klimawandels gibt es nicht insgesamt mehr tropische Wirbelstürme pro Jahr, aber es gibt mehr starke und zerstörerische solcher Stürme.

«Fiona» war am Freitag als Hurrikan der zweitstärksten Kategorie an dem britischen Überseegebiet Bermuda vorbeigezogen. Bereits am vergangenen Wochenende war «Fiona» als Hurrikan der Kategorie eins von fünf in Puerto Rico auf Land getroffen und hatte dort Überschwemmungen und schwere Schäden verursacht.

(saw/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Windgeschwindigkeit bis 250 km/h – heftige Stürme in beiden Hemisphären

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Vor 20 Jahren verlor Liam Gallagher seine Zähne bei einer Prügelei in München

Stell dir vor: Es ist Dezember 2002, du bist ein riesiger Oasis-Fan. Du kannst es gar nicht erwarten, deine Lieblingsband aus dem UK bald live in Deutschland zu sehen; schliesslich freust du dich ja schon fast ein halbes Jahr auf das Konzert. Und dann kommt die Hiobsbotschaft:

Zur Story