DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

UN-Chef fordert Taliban zu sofortigem Ende von Vormarsch auf

13.08.2021, 22:4414.08.2021, 01:15
Bild: keystone

UN-Generalsekretär António Guterres hat die militant-islamistischen Taliban zur sofortigen Einstellung ihres gewaltsamen Vormarsches in Afghanistan aufgerufen. «Die Macht durch militärische Gewalt an sich zu reissen ist ein zum Scheitern verurteiltes Vorgehen», sagte Guterres am Freitag vor Journalisten in New York.

«Es kann nur zu einem verlängerten Bürgerkrieg oder der kompletten Isolation von Afghanistan führen.» Er hoffe auf eine mit allen Parteien verhandelte Einigung zur Beendigung des Konfliktes. Die Situation bereite ihm grosse Sorge, sagte Guterres. «Afghanistan gerät ausser Kontrolle.» (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Es geht mir gut»: Taliban-Vizechef dementiert Gerüchte über eigenen Tod

Taliban-Vizechef Mullah Abdul Ghani Baradar hat Berichte über seinen eigenen Tod oder eine schwere Verletzung dementiert.

«Gott sei Dank geht es mir gut und ich bin gesund», sagte der Vizechef der militanten Islamisten in einem Interview mit dem afghanischen Staatssender RTA, das am Mittwochabend (Ortszeit) auch auf Twitter veröffentlicht wurde. Spekulationen über Machtkämpfe innerhalb der Riege der neuen Machthaber in Kabul wies er ebenfalls zurück.

Medien hatten vergangene Woche spekuliert, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel