International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Riesiger Wolkenkratzer brennt in den Arabischen Emiraten – 250 Familien stehen auf der Strasse



Eine Wolkenkratzer, der sich noch in Bau befand, ist in Sharjah in den Arabischen Emiraten am Donnerstag in Brand geraten. Der Rauch war mehrere Kilometer weit zu sehen, berichtete Gulf Digital News.

Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort, auch Helkopter waren im Einsatz. 40 Personen müssen wegen Rauchvergiftung behandelt werden. 250 Familien stehen nach dem Brand auf der Strasse.

Nach ersten Erkenntnissen brach der Brand im ersten Stock des Hochhauses aus. (tat/whr)

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Openyourmind 02.10.2015 15:13
    Highlight Highlight ToerpeZwerg, Du hast es nicht komplett gelesen, gibs zu!
    • Toerpe Zwerg 03.10.2015 07:49
      Highlight Highlight Deine Beitraege? Sind zwar schmerzhaft zu lesen, aber doch, ich muss gestehen, ich habe sie komplett gelesen.
    • Openyourmind 03.10.2015 11:43
      Highlight Highlight 👍
  • The Destiny // Team Telegram 01.10.2015 15:33
    Highlight Highlight Mal schauen wenn er einstürzt...
    • kunubu 01.10.2015 16:53
      Highlight Highlight Mein erster Gedanke...
    • mvrisita 01.10.2015 17:18
      Highlight Highlight hoffentlich gar nicht!
    • R0by 01.10.2015 17:43
      Highlight Highlight @thotha
      Sorry, das war auch mein erster Gedanke.
      Dann habe ich mich noch gfragt, ob er sauber mit Fallgeschwindigkeit, zu Staub zerfallen würde.
    Weitere Antworten anzeigen

«Was tötet, ist die Stille der Menschen» – Sie ist das Gesicht von Sudans Revolution

Das Militär im Sudan stürzt Diktator Omar al-Baschir. Das Gesicht der Revolution ist aber eine junge Studentin. Sie gibt vor allem Frauen im Land Hoffnung, dass die Zeit der Unterdrückung vorbei ist.

Es ist ein Foto, das um die Welt geht. Alaa Salah steht in der sudanesischen Hauptstadt Khartum auf einem Auto. Die 22-jährige Architekturstudentin singt und tanzt, aus Protest gegen die 30-jährige Herrschaft von Präsident Omar al-Baschir im Sudan. Die junge Frau hat der Revolution im Land ein Gesicht gegeben, sie ist das Symbol für den Massenprotest, dem sich hunderttausende Sudanesen und Sudanesinnen anschlossen. Sie machte vor allem den Frauen im Land Hoffnung auf eine Zukunft mit weniger …

Artikel lesen
Link zum Artikel