International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Debris of two sport planes is seen near the village of Cerveny Kamen, Slovakia, August 20, 2015. The death toll from the mid-air collision between the two sport planes over western Slovakia has risen to seven, according to a fire department spokesman.  REUTERS/Radovan Stoklasa

An Bord der Flugzeuge waren offenbar Fallschirmspringer, die für eine Flugshow trainierten. Bild: RADOVAN STOKLASA/REUTERS

Crash am slowakischen Himmel: Sieben Tote bei Flugzeugkollision 



Bei der Kollision zweier Flugzeuge sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen sein, wie slowakische Medien berichten und die Behörden bestätigen. Insgesamt sollen 40 Menschen an Bord gewesen sein. Das berichtet der TV-Sender «Slovak TA3». Zwei Insassen hätten überlebt.

Bei den Unglücksmaschinen soll es sich um Kurzstrecken-Transportmaschinen vom Typ Let L-410 gehandelt haben. An Bord beider Flugzeuge waren Fallschirmspringer gewesen. Sie hätten für eine Flugshow am Wochenende einen Gruppenabsprung trainieren wollen, hiess es. Drei Fallschirmspringer und die jeweils zweiköpfige Besatzung beider Flugzeuge überlebten den Angaben zufolge nicht. Alle anderen hätten rechtzeitig abspringen können.

Nur 30 Kilometer von Bratislava entfernt

Das Unglück hat sich um 9.30 Uhr (MEZ) ereignet. Zum Crash kam es in einer Höhe von 1'500 Metern über der Gemeinde Cerveny Kamen, die rund 30 Kilometer von der Hauptstadt Bratislava entfernt liegt.

Drei Rettungs-Helikopter sind im Einsatz, um mögliche Überlebende aus dem hügeligen und schwer zugänglichen Absturz-Gelände zu bergen. 

(tat)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Peter Wolf 20.08.2015 13:42
    Highlight Highlight Weder An-2 noch Let-410 sind "Sportflugzeuge", nur weil sie offenbar Fallschirmspringer transportiert haben. An-2 ist eine einmotorige Mehrzweck-Transportmaschine für zwölf Passagiere (ein Exemplar ist auf dem Flugplatz Birrfeld im Aargau stationiert). Die tschechische Let-410 gehört mit über 1200 gebauten Exemplaren zu den erfolgreichsten zweimotorigen Kurzstrecken-Mehrzweckflugzeugen der Welt und kann bis zu 19 Personen transportieren.

Stichwahl muss über Polens Präsidenten entscheiden – Duda vorn

Bei der Präsidentenwahl in Polen hat der nationalkonservative Amtsinhaber Andrzej Duda nach ersten Prognosen die für eine Wiederwahl nötige absolute Stimmenmehrheit verpasst. Er muss sich nun in zwei Wochen einer Stichwahl gegen den oppositionellen Kandidaten Rafal Trzaskowski stellen. Duda kam auf 41,8 Prozent der Stimmen, Trzaskowski auf 30,4 Prozent.

Die Wahlbeteiligung war trotz der Corona-Pandemie hoch. Bis um 17 Uhr hatten fast 48 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, wie die …

Artikel lesen
Link zum Artikel