DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Virales Video: Irischer «Bud Spencer» vermöbelt mehrere Ladenbesitzer in Istanbul

Ein Video eines offenbar irischen Touristen, der sich mit mehreren Ladenbesitzern in Istanbul eine wüste Schlägerei liefert, geht in der Türkei derzeit viral. Schläge, Stockhiebe und Plastikstühle prallen an dem Mann ab – als wäre er kein anderer als Bud Spencer.



Ein Artikel der

Ein weiser Mann schrieb einst: «Wähle deine Schlachten mit Bedacht.» Vermutlich meinte er damit, sich nicht mit diesem irischen Touristen auf eine Prügelei einzulassen. In einem Video, das derzeit in den türkischen sozialen Medien viral geht, nimmt es der Mann gleich mit mehreren türkischen Ladenbesitzern auf. Deren Schläge prallen an ihm ab wie an Bud Spencer.

Wie türkische Medien berichten, war der Ire Gast in einem Hotel im Stadtviertel Aksaray. Ein Überwachungsvideo vom 1. August 2015 zeigt, wie der kräftige Mann in einem kleinen Supermarkt neben dem Hotel einen Kühlschrank mit Wasserflaschen «versehentlich» so heftig öffnet, dass ein grosser Teil des Inhalts herausfällt. Die folgende Diskussion artet schnell aus, als der Landbesitzer mit einem Stock auf den Touristen einschlägt.

Das Handgemenge artet zu einer wüsten Strassenschlacht aus, als weitere Männer und Ladenbesitzer eingreifen. Sie schlagen mit Fäusten, Stühlen, Stöcken und so ziemlich allem, was sie zu greifen bekommen, auf den Mann ein. Das Motto lautete «Alle gegen einen».

Wer nun glaubt, der Ire sei unterlegen, der täuscht sich. An dem Mann prallen nicht nur alle Angriffe ab – er streckt einen Gegner mit einem einzigen gezielten Faustschlag nieder. Laut Habertürk TV soll es sich bei dem Mann um einen ehemaligen irischen Profi-Schwergewichtsboxer handeln. Gegen Ende des Videos sieht man, wie dieser nur schwer zu beruhigen ist und weiterkämpfen will.

Die Aufnahmen wurden am Dienstagabend auf Habertürk TV ausgestrahlt. Ein Tweet mit dem Video löste dann einen wahren Sturm in türkischen sozialen Medien aus: In weniger als 24 Stunden wurde das Video rund 75'000 Mal getweetet. (edi)

Das Original

abspielen

«Sie nannten ihn Mücke» (1978). YouTube/BudTerry0034

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Zugreisen in Europa: Start-Up sagt SBB-Ticketknorz den Kampf an

Das Zürcher Start-up Simpletrain will Zugtrips ins Ausland leichter machen. Die Buchungsplattform für ausgefallene Bahnreisen will trotz Corona durchstarten. Doch die Konkurrenz schläft nicht.

Bei den SBB geht Digitalisierung bei internationalen Ticketverkäufen auch im 2021 so: «Für eine Preisauskunft oder eine definitive Bestellung melden Sie sich im SBB Contact Center oder an einer Verkaufsstelle». Diese Meldung erscheint bei Kundinnen und Kunden im Online-Ticketshop, die etwa Ende Mai eine Reise von Bern nach Budapest buchen wollen. Auf der Seite der österreichischen Bahnen ÖBB ist die Verbindung hingegen ohne Probleme buchbar.

Das wissen aber längst nicht alle Reisenden. «Viele …

Artikel lesen
Link zum Artikel