International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Mit einer Bisswunde davon gekommen: Melissa Brunning (34). Bild: screenshot 7 news sydney

Diese Australierin erlebt auf einem Bootsausflug den Schock ihres Lebens



Eine nett gemeinte Geste gegenüber einem Hai hat für eine Australierin böse geendet: Auf eine Bootsausflug wollte die 34-jährige Melissa Brunning einen rund zwei Meter langen Hai mit der Hand füttern.

Das Tier schnappte zu, biss sie in den Finger und zog sie von der Jacht ins Meer, wie sie der Zeitung «The West Australian» vom Samstag sagte. Ihre Freunde konnten sie aber wieder an Bord ziehen. Ihr Finger war verletzt, aber nicht verloren.

«Es hat sich angefühlt, als ob er mir den Finger vom Knochen schreddert», sagte Brunning. «Ich habe gedacht: Mein Finger ist weg.»

Die Szene im Video:

Dem Hai wollte die 34-Jährige keine Vorwürfe machen. «Es war nicht die Schuld des Hais», sagte Brunning. «Der Hai war genauso erschrocken wie ich.» Was sie gemacht habe, sei «dumm» gewesen.

Sie habe nun gelernt, «dass man Meerestiere respektieren muss, dass man sie bestaunen kann - und dass man sie in Ruhe lassen muss». Brunnings Aktion war auch deswegen gefährlich, weil in dem Gewässer, in dem sie unterwegs war, auch Krokodile leben. (sda/afp)

Lasst die Haie leben

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

151
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

151
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • what's on? 02.07.2018 01:01
    Highlight Highlight In zwei Wochen werden wir lesen können, dass sie im gleichen Gewässer versucht hat, die Krokodile von Hand zu füttern. Auch das wird dann beinahe schiefgegangen sein - und übrigens: Haie hat es auch noch dort!
  • Denk-mal 01.07.2018 21:32
    Highlight Highlight ...."äso". Mir fällt auf, dass viele Menschen offenbar in einer Kinowelt leben und wenn einer erschossen wird, wieder aufsteht. Nur so lassen sich solch naive Handlungen erklären.
  • Fulehung1950 01.07.2018 21:30
    Highlight Highlight Hoffentlich hatte sie nicht zuviel Nagellack aufgetragen. Soll giftig sein....
  • CH-Bürger 01.07.2018 20:59
    Highlight Highlight Frauen und Tiere, ihre liebe ist manchmal grenzenlos.
    Nicht sie, sondern die Tierchen haben sie zum fressen gern;)
  • PrivatePyle 01.07.2018 17:19
    Highlight Highlight Das würde man dann wohl als "natürliche Selektion" bezeichnen.
  • Nixnutz 01.07.2018 17:17
    Highlight Highlight Blond, hat hier jemand blond gesagt?
  • Knety 01.07.2018 16:26
    Highlight Highlight Immerhin ist sie einsichtig 👍
  • Spooky 01.07.2018 16:13
    Highlight Highlight Ich hoffe, er erholt sich so schnell wie möglich!
  • EvilBetty 01.07.2018 14:06
    Highlight Highlight r/whatcouldgowrong
  • grandvlad 01.07.2018 12:48
    Highlight Highlight Selber schuld.... So was doooofes Haie zu füttern😖
  • Paddiesli 01.07.2018 12:41
    Highlight Highlight Schön, wenn Dummheit noch etwas lernt. Glück gehabt. Mädchen!
  • GhettoGünther 01.07.2018 12:29
    Highlight Highlight Die Aktion sei "dumm" gewesen... ach echt jetzt?😅
  • ChikiES 01.07.2018 12:27
    Highlight Highlight 😓aua...Glaube eher der Hai erlebte den Shock seines Lebens...
    • leu84 01.07.2018 13:04
      Highlight Highlight Ist so. Ich denke, dem Hai ist es egal ob er noch etwas Finger oder Hand erwischt...
  • DerSimu 01.07.2018 12:24
    Highlight Highlight Ich meine... was hat sie genau erwartet?
  • Finöggeli 01.07.2018 12:23
    Highlight Highlight Einen Hai mit blossen Händen füttern... Was könnte da mal schief gehen... Hmmm...
  • Shikoba 01.07.2018 12:22
    Highlight Highlight Wie kommt man bloss auf so eine dumme Idee? xD http://,
    • leu84 01.07.2018 13:05
      Highlight Highlight Extreme TierliebestreichlerInnen

Wenn das nicht herzlos ist – Diebe klauen Weihnachtsgeschenke für Kinderheim

An Weihnachtsgeschenken für ein Kinderheim haben sich Diebe im thüringischen Sondershausen vergriffen. Die zunächst unbekannten Täter stahlen aus einem separaten Raum in einem Einkaufsmarkt mehrere Kisten mit Spielzeug, wie die Polizei am Sonntag in Nordhausen mitteilte.

Die Spielsachen waren demnach in einer Sammelaktion für Kinder eines Kinderheims in Ebeleben gespendet worden. «Da die Täter bis auf ihre Nächstenliebe und einem hoffentlich schlechten Gewissen nichts am Tatort zurück …

Artikel lesen
Link zum Artikel