International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08426051 A man hold a German flag during a demonstration of the initiative 'Lateral thinking' in Stuttgart, Germany, 16 May 2020. The demonstration is directed against the Coronavirus restrictions and for basic rights such as freedom of assembly and freedom of religion.  EPA/RONALD WITTEK

Bild: EPA

«Corona ist Fake»: Tausende gehen in Deutschland gegen Corona-Beschränkungen auf Strasse



Einige tausend Menschen haben sich in zahlreichen deutschen Städten am Samstag erneut zu Demonstrationen gegen die Coronavirus-Beschränkungen versammelt. Auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart herrschten diesmal strengere Auflagen für den Protest - nur 5000 Teilnehmer waren erlaubt. Da mehr Demonstranten kamen, fanden sich zahlreiche Menschen auch ausserhalb des ausgewiesenen Geländes zusammen.

epa08426216 People play with drums during a demonstration of the initiative 'Lateral thinking' in Stuttgart, Germany, 16 May 2020. A series of demonstrations are held throughout Germany, calling for ending of the social and economical restrictions imposed due to the coronavirus pandemic. The events are organized by groups of various motives, right wing activists, conspiracy theory believers and more.  EPA/RONALD WITTEK

In Stuttgart demonstrierten über 5000 Menschen gegen die Corona-Massnahmen. Bild: EPA

Bei einer Demonstration in München gegen die Corona-Politik wurde die genehmigte Teilnehmerzahl von 1000 kurz vor Veranstaltungsbeginn erreicht. Die Polizei liess keine Menschen mehr auf das abgesperrte Gelände auf der Theresienwiese, auf der sonst im Herbst das Oktoberfest gefeiert wird. Viele Menschen wurden nicht mehr durch die Absperrungen gelassen. Durchsagen der Polizei, den Bereich um das Demogelände zu verlassen, quittierten Demonstranten mit Buhrufen.

Police officers observe participants of a demonstration against the anti-Corona measures of politics at the edge of the Theresienwiese in Munich, Germany, Saturday, May 16, 2020. (Felix Hoerhager/dpa via AP)

Corona-Demonstranten in München. Bild: AP

Eine Rednerin in München kündigte an, «nächste Woche hier mit 10 000 Menschen stehen» zu wollen. Die Stadt hatte maximal 1000 Menschen unter Einhaltung des Mindestabstands von 1.5 Metern und zeitlicher Begrenzung auf zwei Stunden zugelassen. Die Veranstalter hatten 10 000 Teilnehmer angemeldet. Manche der Teilnehmer in München trugen Transparente mit Slogans wie «Freiheit statt Zwang», andere Masken mit der Aufschrift «mundtot». Bayernweit waren am Wochenende rund 70 Versammlungen angemeldet.

Maskenpflicht sei moderne Sklaverei

In Stuttgart galt für die Demonstranten ein Mindestabstand von 2.5 Metern. Viele Deutschlandflaggen, aber auch Friedensflaggen waren in der Menge zu sehen. Vereinzelte Teilnehmer riefen «Volksverdummung» und «Lügenpresse» in die Menge. Nur wenige Teilnehmer trugen Mund-Nasen-Schutz. Maskenpflicht sei moderne Sklaverei, war auf einem Pappschild zu sehen. «Corona ist Fake» stand auf einem Plakat, «Gib Gates keine Chance» auf einigen weiteren.

epa08426221 A view of a banner reading 'Kill Bill Covid 19 Vaccinate now all' during a demonstration of the initiative 'Lateral thinking' in Stuttgart, Germany, 16 May 2020. A series of demonstrations are held throughout Germany, calling for ending of the social and economical restrictions imposed due to the coronavirus pandemic. The events are organized by groups of various motives, right wing activists, conspiracy theory believers and more.  EPA/RONALD WITTEK

Bill Gates hat wiederholt vor einer globalen Pandemie gewarnt. Bild: EPA

Begleitet von Gegenprotest haben auch in Berlin erneut Hunderte Menschen gegen die Corona-Regeln demonstriert. Am Reichstagsgebäude hielt der bekannte Koch Attila Hildmann eine Kundgebung ab. Der Alexanderplatz und die Volksbühne, wo in den vergangenen Wochen Tausende zusammenkamen, waren weiträumig abgesperrt. Anders als am vergangenen Wochenende verliefen die Proteste laut Polizei ohne grössere Zwischenfälle - es gab jedoch 200 vorläufige Festnahmen und Identitätsfeststellungen. In einigen Fällen wehrten sich die Festgenommenen heftig und es kam zu Rangeleien mit der Polizei. Zwei Beamte wurden im Laufe des Tages bei derartigen Vorfällen leicht verletzt. Die Polizei sorgte mit 1000 Kräften für den nötigen Abstand.

The vegan chef Attila Hildmann, front right, delivers a speech during a demonstration against restrictions and measures to prevent the spread of the new coronavirus in Berlin, Germany, Saturday, May 16, 2020. (AP Photo/Michael Sohn)

Am Reichstagsgebäude hielt der bekannte Koch und Corona-Querulant Attila Hildmann eine Kundgebung ab. Bild: AP

Auch in Hessen haben an mehreren Orten Menschen gegen die ihrer Meinung nach überzogenen Corona-Massnahmen demonstriert. Insbesondere in Frankfurt hatten sich aber auch Hunderte Gegendemonstranten formiert, die den Veranstaltern «Nazi-Propaganda» vorwarfen. Die Polizei hatte Mühe, die unterschiedlichen Gruppen von jeweils mehreren Hundert Menschen in der Innenstadt auseinanderzuhalten. Insgesamt seien rund 1500 Demonstranten beider Seiten in der City unterwegs gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Es sei gelegentlich zu Wortgefechten gekommen, Gewalt habe es aber nicht gegeben, so die Polizei weiter. Vereinzelt seien die Menschen aufgefordert worden, den notwendigen Abstand einzuhalten.

Gegendemo: «Verschwörungstheorien gefährden Ihre Gesundheit»

In Hamburg demonstrierten mehrere hundert Menschen gegen Anhänger von Verschwörungstheorien. Sie lieferten sich Wortgefechte und Prügeleien mit Demonstranten, die gegen die staatlichen Schutzmassnahmen protestierten. Bei einer Auseinandersetzung wurde mindestens eine Person leicht verletzt, wie die Polizei bestätigte. Der Lagedienst sprach von insgesamt rund 400 linken und rechten Demonstranten auf dem Platz. 200 bis 300 Demonstranten trugen Transparente wie «Verschwörungstheorien gefährden Ihre Gesundheit» und «Rechte Hetze stoppen». Ausserdem riefen sie auf dem Rathausmarkt: «Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda». Ebenfalls vor dem Rathaus versammelten sich rund 50 Menschen, um gegen die Corona-Einschränkungen zu protestieren.

Auch in Nordrhein-Westfalen demonstrierten in verschiedenen Städten Hunderte gegen die Corona-Beschränkungen - etwa in Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen. In Rheinland-Pfalz und im Saarland gingen laut Polizei ebenfalls mehrere hundert Menschen auf die Strasse. In Sachsen suchte Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) im Grossen Garten von Dresden das Gespräch mit Menschen, die gegen die Auflagen demonstrierten. (oli/sda/dpa)

Auch in der Schweiz: Anti-Lockdown-Demos in Bern, Basel und Zürich

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Demonstration gegen Corona-Massnahmen in Zürich aufgelöst

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

124
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
124Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dmark 17.05.2020 14:52
    Highlight Highlight Irgendwie ist das schon interessant, wenn Linke und Rechte gemeinsam abfeiern.
    Fehlt nur noch Händehalten und Küsschen ;)
    • Vergugt 17.05.2020 15:43
      Highlight Highlight Wie kommst du auf Linke?
    • El Vals del Obrero 17.05.2020 17:39
      Highlight Highlight Alles Frage der Interpretation. Nicht alles was Dreadlocks trägt oder vegan is(s)t ist oder den Kapitalismus nicht bedingungslos gut findet ist links. Gerade im esoterisch-antroprosophischem Millieu, was wiederum mit den Impfgegnern etc. verknüpft ist sind links und rechts kaum unterscheidbar.

      SO neu sind diese Querfröntler nun aber wirklich nicht, man denke an die Montagsdemonstrationen, Ecopop usw. Oder Horst Mahler oder Jürgen Elsässer. Oder noch früher an den "linken" Rand der NSDAP, den es zu Beginn auch gab.
    • dmark 17.05.2020 23:30
      Highlight Highlight @Vergugt:
      Ich habe den Artikel gelesen?

      "Der Lagedienst sprach von insgesamt rund 400 linken und rechten Demonstranten auf dem Platz."

      Somit könnte man doch schon auf den Gedanken kommen, dass Linke und Rechte dort waren, oder?

      Und @El Vals del Obrero hat es dazu noch sehr gut erklärt...
    Weitere Antworten anzeigen
  • TanookiStormtrooper 17.05.2020 14:50
    Highlight Highlight Corona ist Fake! Aber dann doch lieber mit Mundschutz UND Schutzhaube die Deuschlandflagge spazieren führen. 🤣
    • Scott 17.05.2020 17:27
      Highlight Highlight Wie bei den Demos gegen Trump, wo sie mit Trump-Masken herumlaufen, gell?
  • homo sapiens melior 17.05.2020 14:08
    Highlight Highlight Ich denke, Hildmann hat sich da nur reingesteigert, weil er von den Verschwörungsfantasten hochgejubbelt wurde. Er ist ein krasser Narzisst. Oder hat sonst schon jemand mal Kochbücher gesehen, in denen es mehr Fotos vom Autoren als von den Menüs gab? Ich denke, der Mann würde alles machen und sich überall anpassen, solange er nur genügend Aufmerksamkeit und Bejubbel kriegt.
  • Bin nur wegen der Kommentare hier 17.05.2020 13:49
    Highlight Highlight sinngemäss
    Benutzer Bild
  • Locutus70 17.05.2020 13:11
    Highlight Highlight Wer den Wind säht, wird den Sturm ernten. Das habe ich vor Wochen schon geschrieben.
    Man hat sich in Deutschland für die Variante entschieden, das Volk in Angst, Panik und Schrecken zu versetzen.
    Das löst in Menschen natürlich unterschiedliche Reaktionen aus.
    Da haben solche Spinner wie KenFM und andere relativ leichtes Spiel.
    • MartinZH 17.05.2020 20:25
      Highlight Highlight Ich denke, dass die allermeisten Deutschen nicht in Angst, Panik und Schrecken leben.

      Aber wenn Du meinst, dass es vor Wochen schon Wind und Sturm gegeben hat, magst Du wohl recht haben. Hier hat es ja auch ein paar Mal ganz kräftig gestürmt. Und Du meinst, das hatte wirklich etwas mit Dir zu tun? 🤔
  • Karl33 17.05.2020 12:52
    Highlight Highlight Attilla Hildmann, ist das nicht dieser Vegan-Starkoch?

    *duckundweg.
  • Karl33 17.05.2020 12:47
    Highlight Highlight Etwas mehr Meinungspluralismus in Deutschland würde wohl Abhilfe schaffen.
    • Vergugt 17.05.2020 15:44
      Highlight Highlight Wo ist der Meinungspluralismus Deiner Meinung nach eingeschränkt in D?
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 17.05.2020 16:58
      Highlight Highlight Er kann wohl nicht damit umgehen, dass man kruden Theorien mit Fakten begegnet und seine Meinung nicht unwidersprochen äußern kann.
  • Bruno Wüthrich 17.05.2020 09:39
    Highlight Highlight Deutschland ist ein grosses Land. Die Anzahl der Demonstranten - auch wenn es mehr wären, wenn man sie lassen würde - ist vernachlässigbar. Ich bin überzeugt, dass viele dieser Demonstranten während der Corona-Krise gelangweilt sind, und zudem niemanden kennen, der/die an Corona erkrankt ist. Dies führt dann dazu, dass sie empfänglich sind für Botschaften, welche die Gefahr verniedlichen oder ganz in Abrede stellen.

    Wie wir bei ihnen, denken auch sie bei uns, dass ihre Intelligenz sie die Dinge richtig, und unsere Dummheit uns die Dinge falsch sehen lässt. Sie fühlen sich auf einer Mission.
  • Sharkdiver 17.05.2020 09:13
    Highlight Highlight Die negativen Auswirkung der Sozialen Medien schlagen wohl voll durch.
  • Töfflifahrer 17.05.2020 09:12
    Highlight Highlight Bitte schickt diese Volldeppen nach Brasilien oder dann sollen die in Norditalien Demonstrieren gehen. Mal sehen wie schnell die dann rennen können.
  • Nelson Muntz 17.05.2020 06:44
    Highlight Highlight Wissen diese Typen überhaupt, dass in Schweden keine Massenversammlung möglich sind?
  • Team Insomnia 17.05.2020 05:35
    Highlight Highlight Fake sind diese Typen. Und zwar im Hirn oben 🤦‍♂️
  • Juliet Bravo 17.05.2020 02:27
    Highlight Highlight Hier das Polit Barometer (Quelle: ZDF) zur Frage der Unterstützung für diese Proteste:
    Benutzer Bild
  • AndOne 17.05.2020 02:14
    Highlight Highlight Ich glaube ich weiss jetzt auch wie es zu den Religionen gekommen ist. Einer hat einfach irgendwas erzählt und genügend Schafe haben es geglaubt...
    • moedesty 17.05.2020 20:32
      Highlight Highlight Ja, da hat einer gesagt, wenn du bös bist kommst du in die Hölle.

      Hier sagt jemand, wenn du nach draussen gehst, stirbst du wahrscheinlich.

      Bei der Religion wurden Aufklärer zuerst verbrannt und hier …

  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 17.05.2020 01:10
    Highlight Highlight Ok, jetzt Mal wirklich ernst: Wer hat vergessen die Tore des Idiotenasyls zu schließen?
  • Menel 17.05.2020 01:00
    Highlight Highlight Na dann...
    Benutzer Bild
  • Apokalyptus 17.05.2020 00:18
    Highlight Highlight Deutschland ist das zweite Amerika
  • DrDeath 17.05.2020 00:14
    Highlight Highlight Wisst ihr, für ein paar Jahre, so zwischen Fall der Sowjetunion und dem Zusammenbruch des arabischen Frühlings, sah es wirklich so aus, als würde die Welt die Chance haben, von Vernunft und Frieden regiert zu werden.
    • Eiswalzer 17.05.2020 00:32
      Highlight Highlight Wirklich?? Also ich bin in den 80ern geboren und folglich in dieser Zeit gross geworden. Ich fand jetzt nicht, dass es da immer so viel Grund zu Optimismus gab...
    • DrDeath 17.05.2020 01:11
      Highlight Highlight nicht immer, nicht viel, aber ein bisschen für eine Weile. Ausserdem war der Fall der Sowjetunion 1990, also nicht mehr wirklich in den 80ern.
    • Eiswalzer 17.05.2020 01:17
      Highlight Highlight Ja ich weiss schon wann der Fall der Sowjetunion war😅 Ich bezog mich mehr auf die Zeitspanne 1980-2010...
    Weitere Antworten anzeigen
  • MaskedGaijin 16.05.2020 23:42
    Highlight Highlight In Stuttgart waren 5000 (!) Teilnehmer erlaubt?! 😮

    War wohl Pegida 2.0 (Penetrante Esoteriker gegen die Impfung des Abendlandes).
  • Satan Claws 16.05.2020 23:27
    Highlight Highlight Alle Länder ausser Nordkorea sollen unter einer Decke stecken?

    PS Chinas bester Freund, Nordkorea hat als erstes Land alle Grenzen geschlossen.

    Nochmal:

    Die Regierungen aller Länder Stecken unter einer Decke, wie realistisch klingt das?
    • Blue Sun 17.05.2020 15:08
      Highlight Highlight Ja und geführt von Gates und Merkel!
      Leider noch nicht genug Abwegig das in D ca. 15% daran Glauben! 5% weiss nicht so recht und 80% lachen sich an der Dummheit der 15% schlapp oder schlagen sich aus Verzweiflung, den Kopf an die Wand!
  • O Be One 16.05.2020 23:01
    Highlight Highlight Eigentlich bin ich ja auch ‘Corona Gegner’, denn ich hoffe auch dass diese Pandemie bald vorbei ist inkl. den Verschwôrungstheoretikern...
    • Lioness 17.05.2020 02:22
      Highlight Highlight Ich finde diese Bezeichnung auch nicht passend. Wir, die Vernünftigen sind viel eher Gegner des Corona und die Demonstranten eher Freunde des Corona, sie sorgen ja dafür, dass es weiterleben darf.
    • Mutzli 17.05.2020 09:47
      Highlight Highlight @Lioness

      Was mir trotz zig Jahren Erfahrung mit Verschwörungstheoretikern, Esoterikern und was weiss ich immer noch nicht richtig in den Kopf will, ist wie so viele von denen ernsthaft das Gefühl haben können, dass alle ihre KritikerInnen Lockdowns super geil finden.

      Nix mit andere Ansichten, Prioritäten oder Interpretationen haben. Auch nicht, dass ihre KritikerInnen vielleicht tragisch fehlgeleitet sind (was ja Schmarrn wär, aber trotzdem), nee, sind alle einfach Lockdownfans. Aus Gründen.

      Gibts in verschiedenen Geschmacksrichtungen auch zuhauf hier in den Kommentaren...
    • Ich hol jetzt das Schwein 17.05.2020 11:01
      Highlight Highlight Ist ja nun nichts Neues, dass diese Aluhüte Seuchenfans sind. Impfgegner, die ich schon lange ebenso nenne, sind ja nicht zufällig zahlreich dabei.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Varanasi 16.05.2020 22:45
    Highlight Highlight Und wenn die Regierung keine Massnahmen ergriffen hätte und in Deutschland hätten sie 40.000 Tote, dann gingen wahrscheinlich die gleichen Leute auf die Strasse und würden: "Merkel lässt uns alle abmurksen" rufen.

    • rodolofo 17.05.2020 09:17
      Highlight Highlight Merkel macht alles falsch, obwohl sie NICHTS macht.
      Merkel ist im Grunde eine Permakulturistin!
      So lange nichts machen, bis die Andern selber aktiv werden müssen, anstatt immer nur über "Die da Oben" zu stänkern:
      "Also macht mal! Ihr schafft das!"
  • Philla 16.05.2020 22:43
    Highlight Highlight Ich finde jeder Demonstrant sollte demonstrieren dürfen, vorausgesetzt dass sie eine Erklärung unterschreiben, dass sie auf eine Behandlung zu Gunsten anderer Infizierten verzichten werden in der 2. Welle. Ist ja schliesslich alles nur Humbug, sollte also jeder problemlos unterschreiben, oder?! 🤦‍♂️
    • _andreas 16.05.2020 23:30
      Highlight Highlight Wäre eine mögliche Lösung, aber diese müssten dann sicher für 2 Wochen in Quarantäne. Sie sollten ja dann nicht noch andere anstecken..
    • Juliet Bravo 17.05.2020 01:52
      Highlight Highlight Sie würden aber trotzdem das Virus weiterverbreiten.
    • Kruk 17.05.2020 03:39
      Highlight Highlight Das Problem ist, dass diese Leute, sind sie einmal infiziert, das Virus an ihren Arbeitsplatz, in den ÖV und in den Supermarkt tragen.

      Es geht nicht nur um sie alleine.
    Weitere Antworten anzeigen
  • RicoH 16.05.2020 22:41
    Highlight Highlight Und ich dachte, in Deutschland ist die Bildung besser als in den USA.
    • Jason84 17.05.2020 00:36
      Highlight Highlight Ist sie. Drum regiert Bernd Höcke noch nicht.
    • RicoH 17.05.2020 11:09
      Highlight Highlight Jason84

      Stimmt schon. Wenn ich aber die Slogans/Plakate der Demonstrierenden anschaue, kommt mir bezüglich deren Bildung ein starker Zweifel auf.
    • Jason84 17.05.2020 16:16
      Highlight Highlight Ich denke solche Leute gibts überall. Hier in der Schweiz kann man sehr ähnliches beobachten.
  • Ouvrier 16.05.2020 22:32
    Highlight Highlight Etwas kranke Mitmenschen gibt es schon, ich meine aber nicht vom Virus befallen, von Dummheit.
    • joerckel 17.05.2020 11:32
      Highlight Highlight Dummheit ist eben nicht lernbar, sondern angeboren
  • Blubber 16.05.2020 22:26
    Highlight Highlight Ich kann das nicht verstehen, was da abgeht. Totale Wohlstandsverwahrlosung. Ich brauche wohl dringend ein neues Menschenbild.
    • Eiswalzer 17.05.2020 00:39
      Highlight Highlight Wohlstandsverwahrlosung glaub ich nicht. Es gibt immer einen Anteil Leute, die für extreme Ansichten anfällig sind. In sozial und wirtschaftlich guten Zeiten (wie seit/nach dem 2. WK) können diese “kontrolliert” werden. Seit dem Aufkommen des Internets ist es etwas schwieriger. Kritisch wird es, wenn grosse Krisen kommen, welche Armut und Verzweiflung verursachen. Dann scharen sich nämlich sehr viele Leute um Spinner, Gurus, Verschwörer und gefährliche Politiker. Und genau das droht auch jetzt. Deswegen ist es ja so wichtig, eine Strategie immer mittelfristig und ausgewogen zu gestalten
    • Blubber 17.05.2020 08:51
      Highlight Highlight Ja Eiswalzer, ich glaube auch, dass die Leute aus den unterschiedlichsten Gründen daran teilnehmen. Gleichzeitig habe ich das Gefühl, es geht vielen einfach auch sehr gut hier in der Schweiz und haben deshalb überhaupt die Zeit, sich mit solchen abstrusen Ideen zu befassen. Aber natürlich hast du recht und Wohlstandsverwahrlosung passt eigentlich gar nicht oder nur für einige Wenige ;-) Und ich verstehe auch, dass viele Leute wirklich Angst haben und die sollte man irgendwie auch versuchen zu erreichen.
  • aglio e olio 16.05.2020 22:07
    Highlight Highlight "Maskenpflicht ist moderne Sklaverei" skandieren und am Montag geht es wieder ins prekäre Arbeitsverhältnis gegen das man bisher noch nicht die Klappe aufgerissen hat.
    Hmm...
    (Disclaimer: Mir ist bewusst, dass mein Kommentar verallgemeinernd und unterstellend ist. Aber auf einige trifft es sicher zu. ;) )
    • MasterPain 16.05.2020 23:00
      Highlight Highlight Die restlichen sind Hartzer ohne Job.
    • Juliet Bravo 17.05.2020 01:56
      Highlight Highlight Wer von denen würde sich z.B. in einer Gewerkschaft engagieren und mal die Klappe aufreissen?
    • Juliet Bravo 17.05.2020 01:58
      Highlight Highlight Und von Sklaverei zu schwafeln. Meine Güte, die habe ja keine Ahnung. Da gäbs sogar gute Dokumentarfilme und Reportagen auf youtube.
  • Lowend 16.05.2020 21:55
    Highlight Highlight Hier übrigens noch ein schöner Beweis, was für Heuchler diese Bewegung anführen, aber der Rächer der Masken wurde nach seiner Hasspredigt letzte Woche selber mit Maske beobachtet.

    Vermutlich weiss er also genau wie gefährlich das Virus ist und lügt seine Anhänger mit einer Unverfrorenheit an, die kaum mehr zu glauben ist!

    https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/kenfm-maske/
  • IisiPiisi 16.05.2020 21:52
    Highlight Highlight Wohnhaft in São Paulo und zur Zeit mit über 14’000 neuen registrierten Covid-Infiszierten landesweit innert 24h - und Regionen die unter fehlenden Intensivbetten leiden, erscheinen mir diese Après-Frust-Luxus-Demos geradezu ein Affront zum Leid hier in diesen und kommenden Wochen!
    Seid doch froh, habt ihr Regierungen, Fachleute auf welche Regierungen ihre Entscheide stützen, Geldmittel und Intellekt und gebildete Bürger,
    ... und vieles mehr, das solche Leute nun demonstrierend nicht (ein)sehen können oder wollen... DASS ES EUCH GUT GEHT!!!
    • Saerd neute 16.05.2020 22:49
      Highlight Highlight Die Anzahl Infiszierte interessiert niemand.
      Oder werden nächsten Winter die Grippe Infiszierten auch täglich in den Medien aufgezählt?
    • ZimmiZug 16.05.2020 23:27
      Highlight Highlight @Saerd neute
      Also.... Ähhhhj...
      Nein, ich mag mich mehr auf solch dümmliche Posts antworten. Ich brauche ne Pause....
    • Perkon20 16.05.2020 23:33
      Highlight Highlight Erstens heisst es ‚Infizierte‘, was man spätestens nach 3 Monaten Coronavirus langsam wissen sollte. (wenn nicht schon lange vorher).

      Zweitens kann man das Coronavirus und die Grippe nicht gleichsetzen, weil es unterschiedliche Krankheiten sind. Das geht von höherer Ansteckungsgefahr bei Coronavirus (eine Person steckt 2-3 andere Personen und nicht 1-2 wie bei Grippe), bis zu höherer Mortalität (1,4% gegen 0,1-1%) und viel längerer Inkubationszeit. Und man sollte auch nicht komplett ignorieren, dass wir immer noch keinen Impfstoff gegen das Coronavirus besitzen, anders als bei der Grippe.
    Weitere Antworten anzeigen
  • iudex 16.05.2020 21:44
    Highlight Highlight Und immer daran denken: alle diese Leute können und werden auch an den nächsten Wahlen Teilnehmen. Viel Spass.
    • Saerd neute 16.05.2020 22:49
      Highlight Highlight iudex
      Ich hoffe die nehmen teil.
  • Füdlifingerfritz 16.05.2020 21:39
    Highlight Highlight In Deutschland wie auch in der Schweiz sieht man sehr gut, dass es eben nicht nur rechtsextreme Verschwörungstheoretiker sind, die da demonstrieren sondern auch linke und grüne Hippie-Homöopathie-Antikapitalismus-Öko-Impfgegner-Freaks. Einfach der Vollständigkeit halber. Alle gleichermassen behämmert.
    • Beta Stadler 16.05.2020 22:53
      Highlight Highlight Wobei man betonen muss, dass ein bisschen Hippie, ein bisschen Homöophatie, ein bisschen Antikapitalismus, ein bisschen (sehr viel mehr) Öko und ein klein bisschen Impfgegner eigentlich zu begrüssen wäre...
    • Las Palmas 17.05.2020 00:33
      Highlight Highlight Naja Homöopathie geht ja schon eher ins Esoterische... viele von den Verfechtern dieser Ansichtsweisen können dieses Wort noch nicht mal richtig schreiben... ist mir stark aufgefallen.. auch „Krise“ oder G5 statt 5G..
    • Merida 17.05.2020 07:18
      Highlight Highlight Wenn du die Homöopathie und vor Allem die Impfgegner weglässt Beta, können wir wieder darüber reden...
    Weitere Antworten anzeigen
  • #megaschlimmwegeinisch 16.05.2020 21:34
    Highlight Highlight Da ist ein Syntaxfehler im Titel... es sollte doch bestimmt heissen:

    „Corona ist Fake»: Tausende Beschränkte gehen in Deutschland gegen Corona auf Strasse“
  • Doppelpass 16.05.2020 21:25
    Highlight Highlight Verschwörungstheorien gefährden leider nicht nur ihre Gesundheit sondern auch unsere.
  • Doppelpass 16.05.2020 21:17
    Highlight Highlight Tolle Slogans werden da kreiert:
    "Makenpflicht ist moderne Sklaverei" ist etwa wie
    "Pubertätspickel sind Pestbäulen"
    oder
    "Zebrastreifen sind entartete Kunst".



    • Chrigi-B 16.05.2020 21:57
      Highlight Highlight 😂
    • ZimmiZug 16.05.2020 23:30
      Highlight Highlight Nein, Zebrastreifen beschneiden unsere Freiheit. Ich will doch über jede Strasse laufen, wo ich will - auch wenn's ne Autobahn ist. Und gestorben wird ja immer, also lassen wir doch die Fesseln namens Sicherheitsgurte sein....
  • Sunstich 16.05.2020 21:16
    Highlight Highlight Genau die, die sonst ein Leben auf dem Sofa im Internet surfend verbringen wollen, stehen JETZT auf um zu demonstrieren.

  • trou 16.05.2020 20:53
    Highlight Highlight «Corona ist Fake» und der Typ auf dem Titelbild trägt Maske und Sichtschutz. Ist das ein schlecht gewähltes Bild von Watson? Ist der Typ ein Idiot?
  • Unicron 16.05.2020 20:50
    Highlight Highlight MEIN GOTT sind diese Leute bescheuert!
    Ich habe echt keine Lust mehr, es ist nicht mehr lustig.

    Ich verzweifle schon an Leuten die jedes Jahr denken man bekommt eher von einem offenen Fenster eine Grippe als von direkter Ansteckung.
    Aber wir haben eine Pandemie mit mehr als 30'000 Toten und auch die Überlebenden erwartet kein schönes Leben, und trotzdem sind wir als Gesellschaft zu DUMM uns an das zu halten was die Experten uns empfehlen.

    I don't want to live on this planet anymore.
    • weachauimmo 16.05.2020 21:59
      Highlight Highlight Heut ist ein guter Tag zum Sterben, Dramaqueen.
      Play Icon
    • Unicron 16.05.2020 22:17
      Highlight Highlight @weachauimmo
      Immerhin JBO, hätte Tickets gehabt für Ende Monat. Ist verschoben auf März nächstes Jahr.

      Ah ja, und Korrektur, ich meinte natürlich 300'000 Tote.
    • Robin Le Chapeau 16.05.2020 22:55
      Highlight Highlight Unicron: diese 300'000 Toten sind in Relation zu setzen. Es sterben ca. 60 Millionen Menschen auf der Erde jedes Jahr. An Lungenerkrankungen dürften etwa 10% davon, also ca. 6 Millionen sterben. Allein an Durchfallerkrankungen sterben ca. 1,4 Millionen Menschen jedes Jahr (Quelle: https://www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/the-top-10-causes-of-death).

      Die Durchfall-Toten: Stört das irgend jemand in den 1. Welt Ländern? Gibt das ein Aufschrei? Ach nein? Ah ja, wir sind nicht betroffen und es passiert weit weg von uns und es lässt sich kein Geld damit verdienen

      Siehst Du das Verhältnis?
    Weitere Antworten anzeigen
  • elco 16.05.2020 20:50
    Highlight Highlight Danke allen Demonstranten, die Corona-Bürger sind entsetzt. Das sollen sie auch sein.
    • Burkis 16.05.2020 21:48
      Highlight Highlight Was gefällt dir den genau? Die Rechtsextremen mit der Fahne, die linksextremen Impfgegner oder diejenigen mit den Aluhüten?
    • Blubber 16.05.2020 22:18
      Highlight Highlight Corona-Bürger? Wer muss sich da angesprochen fühlen? Die, die sich an Demos freiwillig anstecken damit? Bin verwirrt 😂.
    • So oder so 16.05.2020 22:40
      Highlight Highlight Neu Tragen sie Alukugeln um denn Hals !
    Weitere Antworten anzeigen
  • Franz v.A. 16.05.2020 20:50
    Highlight Highlight Sehr Bedenklich, was da in Gang gesetzt wird. Die Q Anon Gefahr wird langsam selber zum Virus!
    • Franz v.A. 17.05.2020 04:51
      Highlight Highlight Oh, da fühlen sich wohl 20 Q Anon Fans, äh Blitzer, betroffen!
    • Basti Spiesser 17.05.2020 12:03
      Highlight Highlight Sind doch nur russische Bots...
  • Yogi Bär 16.05.2020 20:45
    Highlight Highlight Wie blind oder doof muss man sein um das Ausmass dieses Virus zu erkennen?

    • Robin Le Chapeau 16.05.2020 22:42
      Highlight Highlight Was genau weisst Du denn über das Ausmass von diesem Virus - also ich meine es wirklich so... WAS genau? Oder anders gefragt: gegen wen genau richtet sich Dein "blind und doof"?
    • Yogi Bär 17.05.2020 08:01
      Highlight Highlight Nun etwas mehr als Sie wohl! Aber mit Egoisten zu diskutieren bringt grundsätzlich nichts!
    • Yogi Bär 17.05.2020 08:15
      Highlight Highlight @Robin Le Chapeau
      Benutzer Bild
  • Mügäli 16.05.2020 20:35
    Highlight Highlight Dachte schon nur wir in der Schweiz müssten uns mit solchen Demonstrationsfreaks rumschlagen aber anscheinend gibts diese Spezis auch in Nachbarländern.
    • Unicron 16.05.2020 20:51
      Highlight Highlight Ich dachte erst dass einfach die Amis so blöd sind, aber wir haben anscheinend auch solche geistige Tiefflieger.
    • einmalquer 16.05.2020 20:58
      Highlight Highlight Es ist eigentlich so, dass die SchweizerInnen ihren Vorbildern im Ausland folgen..
    • Unbreaky 16.05.2020 21:04
      Highlight Highlight Demonstrieren ist leider inzwischen ein Volkssport. Irgend ein Thema wird schon gefunden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Terraner 16.05.2020 20:19
    Highlight Highlight Schaut bitte mal nach Brasilien, dann wisst ihr was passiert wenn die Regierung Corona als Fake oder leichte Grppe bezeichnet.
    • Robin Le Chapeau 16.05.2020 21:55
      Highlight Highlight Was weisst Du denn von Brasilien? Ausser das es ein Land wo das Gesundheitswesen in desolatem Zustand ist und wo Korruption, kriminelle Machenschaften und Armut allgegenwärtig sind? Was sollen diese Vergleiche mit solchen Ländern?
    • AndOne 17.05.2020 02:13
      Highlight Highlight @Robin Le Chapeau
      Stimmt unsere Gesundheitsversorgung ist so super, das wir alle Demonstrieren gehen können und uns alle schön anstecken tun. Damit ja unser super Gesundheitssystem auch was zu tun hat!
  • Rethinking 16.05.2020 20:01
    Highlight Highlight Ich habe ein sehr grosses Fragezeichen ab diesen Demonstrationen...

    Kämpft für mehr Umwelt- und Naturschutz oder kämpft für weniger Taylorismus und flachere Hierarchien oder kämpft für weniger Bullshitjobs und mehr Sinnhaftigkeit oder kämpft für kleinere Lohn- und Vermögensscheren oder kämpft für eine Abkehr von Konsum- und Wachstumswahn...
    • So oder so 16.05.2020 20:39
      Highlight Highlight Nein sie folgen Lieber Verschwörungstheorien.
    • rodolofo 17.05.2020 09:04
      Highlight Highlight Lustig finde ich, wie diese wagemutigen Rebellen dann trotzdem in Kleingrüppchen den Sicherheitsabstand einhalten und wie Einige von denen sogar Masken tragen!
      Da wirken sie auf mich ja direkt gemässigt!
      Jedenfalls nicht so furchterregend, wie die schwer bewaffneten Ami-Wutbürger, die in ein Parlamentsgebäude eindrangen...

Analyse

Das amerikanische Gemetzel

Mehr als 100’000 Corona-Tote, Massenarbeitslosigkeit – und jetzt gewalttätige Rassenunruhen. So hat Trump die USA wieder gross gemacht.

Bei seiner Antrittsrede im Januar 2017 malte der frisch inthronisierte Präsident ein düsteres Bild. Amerika habe in den letzten Jahren ein «Gemetzel» erlebt, so Trump. Doch das werde sich nun ändern. Er werde Amerika «wieder gross» machen.

Zunächst lief alles nach Plan. Trumps Vorgänger Barack Obama hatte ein gemachtes Haus hinterlassen. Die Wirtschaft brummte, die Arbeitslosenzahlen sanken auf ein Rekordtief, die Aktienkurse stiegen auf ein Rekordhoch. Trump konnte sich an seinen Rallys und …

Artikel lesen
Link zum Artikel