International
Deutschland

Wegen Nazis: Einwohner von Ostritz kaufen Biervorrat von Supermarkt leer

Einwohner von Ostritz trollen Rechtsextreme – mit dieser einfallsreichen Aktion

23.06.2019, 03:4023.06.2019, 12:02
Mehr «International»

Ostritz, ein 2000-Seelendorf im sächsischen Landkreis Görlitz, macht gerade Schlagzeilen. Dort haben Bürger auf ungewöhnliche Art und Weise ein Treffen von Rechtsextremen getrollt.

In Ostritz war am Wochenende ein Rechtsrock-Konzert angekündigt. Erwartet wurden rund 750 Teilnehmer. Bereits im Vorfeld verbot das Verwaltungsgericht Dresden auf dem Gelände den Alkoholkonsum mit der Begründung, es bestehe die Gefahr, «dass Alkohol den offensichtlich kämpferisch-aggressiven Charakter der Veranstaltung noch mehr anheizen würde». Die Polizei setzte das Verbot um und konfiszierte sämtliche Biervorräte auf dem Gelände.

Die Einwohner von Ostritz setzten noch einen drauf – um wirklich sicher zu gehen: In einer organisierten Aktion kauften sie den gesamten Biervorrat des örtlichen Supermarktes leer, insgesamt mehr als 120 Kisten. Zusammen mit dem Internationalen Begegnungszentrum des Klosters Sankt Marienthal verluden sie die Kisten auf Anhänger und transportierten das Bier weg. Das führte dazu, dass die Teilnehmer des Rechtsrock-Festivals auch auf dem Weg zum Gelände auf dem Trockenen sitzen blieben. (ohe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Sieg Fail! Warum Nazis (sonst noch) Volldeppen sind
1 / 13
Sieg Fail! Warum Nazis (sonst noch) Volldeppen sind
Neonazis fehlt es nicht nur an Herz, Verstand und Sozialkompetenz, sondern offensichtlich auch an Sinn für Rechtschreibung. >> Hier geht's zur ganzen Story.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Wie kreativ sind unsere Bundesräte?
Video: srf
Das könnte dich auch noch interessieren:
87 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Popo Catepetl
23.06.2019 04:40registriert September 2014
Geili sieche!!!😂😂😂
103148
Melden
Zum Kommentar
avatar
Luchs
23.06.2019 06:46registriert April 2016
Fachsprachlich:, den Nährboden entziehen.
32829
Melden
Zum Kommentar
avatar
Yozef
23.06.2019 09:45registriert Oktober 2016
Keine Kisten für Faschisten!
244113
Melden
Zum Kommentar
87
Kleinkind fällt aus dem Fenster und wird gerettet – danach bricht Feuer aus

Ein Passant hat in der deutschen Stadt Darmstadt am Freitagabend einen kleinen Buben beim Sturz aus dem dritten Stock eines Wohnhauses aufgefangen. Und als ob das nicht genug wäre: Während die 29-jährige Mutter mit dem Kleinkind nach dem Sturz im Spital war, brach in ihrer Wohnung ein Brand aus. Der siebenjährige Bruder des Einjährigen soll sich zu dieser Zeit noch in der Wohnung aufgehalten haben.

Zur Story