International
Deutschland

Metzger schlachtet Tiere vor laufender Kamera – trotz Morddrohungen

Metzger schlachtet Tiere live auf TikTok – trotz Morddrohungen

23.02.2024, 08:0723.02.2024, 10:45
Anna Von Stefenelli / watson.de
Mehr «International»

In der deutschen Gemeinde Münchsteinach im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim lebt ein ungewöhnlicher Internetstar: Michael Forster von der Landmetzgerei Moosmeier. Vor zwei Jahren begann er seinen Arbeitsalltag auf Tiktok zu teilen. Seitdem erreichen seine Videos regelmässig ein Millionenpublikum und sorgen für intensive Diskussionen. Sogar Morddrohungen erhielt der Metzger.

Das hält ihn aber nicht davon ab, weiter online aktiv zu sein. Denn er hat ein Ziel.

Ein unkonventioneller Anfang auf TikTok: Schlachten vor laufender Kamera

Die meisten Menschen, die Fleisch konsumieren, kennen es vor allem aus dem Supermarkt, wo es bereits als fertiges Produkt erhältlich ist. Das landet dann in der eigenen Küche. Da wird der Herstellungsprozess gerne einmal ausgeblendet. Forster aber zeigt den Vorgang der Schlachtung öffentlich auf Tiktok, obwohl er mit zahlreichen negativen Kommentaren konfrontiert ist.

Auch Michael Forster hat das erlebt. Dennoch entschied er sich dafür, auf Tiktok aktiv zu sein.

Der Start auf der Plattform kam auf Anregung seines Auszubildenden, wie «infranken.de» berichtet. Der empfahl ihm, sie sich anzusehen, auf der viele junge Menschen unterwegs sind. «Ich habe dann diese Videos gesehen, in denen mein Beruf extrem durch den Dreck gezogen wurde. So kam mir der Gedanke, den Leuten selbst zu zeigen, wie die Arbeit eines Metzgers wirklich aussieht», wie er dem Medium gegenüber erzählt. Gesagt, getan. Schnell erlangten seine Videos grosse Popularität, insbesondere diejenigen, die den Schlachtprozess von Tieren zeigten.

Die Schlachtvideos erzeugen sowohl Interesse als auch Ablehnung. Forster betont jedoch, dass es ihm darum geht, die Menschen aufzuklären. Er sieht seine Inhalte als notwendige Aufklärungsarbeit an, um den Verbrauchern zu zeigen, was hinter der Fleischproduktion steht: «Viele sagen, es ist nicht richtig, sowas zu zeigen. Aber es ist genau andersherum, man muss es zeigen», sagt er gegenüber «infranken.de».

@landmetzgerei_moosmeier Hausmacher Leberwurst herstellen von Anfang bis zum Ende.. www.metzgerei-moosmeier.de #butcher #food #work #regional #metzger #Handwerk ♬ Fleischesslust - Fee Badenius

Tiktok-Metzger erhält Morddrohungen und verteidigt sich

Trotz des Zuspruchs erhält er auch Bedrohungen, darunter sogar Morddrohungen, die sogar in seinem Briefkasten landeten. Er sagt: «Mal wurde ich als Tiermörder und Tierquäler bezeichnet, mal wurde gesagt, man soll dasselbe mit mir machen wie mit den Tieren».

Doch die Anfeindungen hätten sich im Laufe der Zeit verringert, da sich einige Zuschauer:innen ihm zufolge mehr mit dem Inhalt auseinandergesetzt haben und seine Absichten erkannten.

Forster betont, dass Metzger keine Freude am Töten empfinden und dass auch er bei seiner ersten Schlachtung nervös war. Er habe sich «Gedanken darüber gemacht, dass ich einem anderen Wesen das Leben nehme», stellt er klar. Der Metzger verstehe dennoch die Vorwürfe der Tierquälerei, weist sie jedoch zurück und betont die Bedeutung seiner Arbeit für die lokale Gemeinschaft.

Tiktok-Video beeinflussen Geschäft – mal so und mal so

Forsters Videos haben nicht nur Einfluss auf die Online-Reichweite, sondern beeinflussen ihm zufolge auch das Geschäft seiner Metzgerei. Die Verkaufszahlen im Online-Shop steigen demnach an Tagen, an denen harmlosere Inhalte wie die Herstellung von Leberkäse geteilt werden. Spannend: An Tagen mit veröffentlichten Schlachtvideos gehen sie zurück. «Vielleicht wirkt das dann in dem Moment zu abschreckend», sagt er.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
123 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
mren99
23.02.2024 08:19registriert März 2017
Finde ich eine super Sache. Der Konsument hat in vielen Bereichen keinerlei Vorstellungen mehr, wie die konsumierte Ware hergestellt wurde. Sei es beim Fleisch oder anderen Sachen wie z.b. Textilprodukte. Wir leben in einem Disneyland wo alles schön, günstig und jederzeit verfügbar ist. Videos wie diese Helfen wieder mehr Realität in unser Leben zu bringen.
2804
Melden
Zum Kommentar
avatar
Guybrush Threepwood
23.02.2024 08:21registriert April 2018
Finde das aber gut, dass er das zeigt. Es wird heutzutage viel zu viel alles ausgeblendet, was einem nicht passen könnte anstatt sich damit auseinanderzusetzen.
Bin Vegi. Normalerweise möchte ich das nicht rausposaunen, aber im Kontext macht das wohl Sinn :).
1577
Melden
Zum Kommentar
avatar
Matte Lonkel
23.02.2024 08:41registriert Februar 2024
Viele sind eben massiv darüber geschockt und verstört, dass das Fleisch nicht aus dem Supermarkt kommt...
1345
Melden
Zum Kommentar
123
Trump-Prozess in New York: Selbstanzündung endet tödlich

Ein Mann, der sich während des Strafprozesses gegen den früheren US-Präsidenten Donald Trump in einem Park vor dem Gerichtsgebäude in New York angezündet hat, ist US-Medienberichten zufolge tot. Der 37-Jährige erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus, wie mehrere US-Medien in der Nacht zu Samstag (Ortszeit) unter Berufung auf Polizeiquellen übereinstimmend meldeten.

Zur Story