DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIV - 24.01.2014, Berlin: Die damalige stellvertretende Sprecherin des Aussenministeriums, Sawsan Chebli, aufgenommen im Auswaertigen Amt. (zu Portraet

Geriet in einen Shitstorm: Die Berliner SPD-Politikerin Sawsan Chebli mit ihrer Rolex. Bild: dpa

Nach #Rolexgate – Schweizer Botschafter hat SPD-Politikerin Chebli eine Swatch geschenkt

Wegen ihrer Rolex geriet die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli (SPD) in einen Shitstorm. Der Schweizer Botschafter in Berlin ist ihr nun mit einem humorvollen Geschenk zur Hilfe geeilt.



Vor rund zwei Wochen debattierte ganz Deutschland über den Zeitmesser am Handgelenk der Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli (SPD). Ausgelöst hatte die Diskussion ein Facebook-Beitrag, der ein Foto Cheblis mit ihrer Uhr zeigt – einer rund 8400 Franken teuren Rolex Datejust 36. Für eine Sozialdemokratin zieme es sich nicht, eine so teure Uhr zu tragen, meinten viele.

Andere beobachteten sexistische und fremdenfeindliche Untertöne in der Debatte: Es sei auffällig, dass mit Sawsan Chebli eine junge Frau mit Migrationshintergrund in den Shitstorm geriet. Der frühere SPD-Bundeskanzler Gerhard Schröder sei für seine teuren Anzüge und dicken Zigarren in den Medien eher gefeiert als kritisiert worden. Die in Berlin als Tochter von palästinensischen Eltern in armen Verhältnissen aufgewachsene Chebli wehrte sich auf Twitter gegen die Kritik:

Heute äusserte sich Chebli auf Twitter erneut im Zusammenhang mit #Rolexgate. Denn sie hat eine neue Uhr geschenkt bekommen – von niemand Geringerem als dem Botschafter der Schweizerischen Eidgenossenschaft in Berlin. Botschafter Paul Seger schenkte Chebli eine Swatch – das wohl berühmteste Produkt der Schweizer Uhrenindustrie im Tiefpreissegment.

«So gehen Schweizer mit der deutschen #Rolex-Debatte um», schrieb Chebli und bedankte sich bei Seger für das Geschenk. Weil sie es als Beamtin nicht annehmen darf, wird Chebli aber wohl weiterhin ihre Rolex am Handgelenk tragen.

Dass er Humor hat, bewies Botschafter Seger bereits kurz nach seinem Stellenantritt Ende August. Bei der Aufnahme einer Grussbotschaft im Botschaftsgarten wehte der Wind die Schweiz- und Deutschlandfahnen hinter Seger um. Der Diplomat brach in schallendes Gelächter aus – und stellte das missglückte Video online. (cbe)

#Uhrengate der anderen Art: Backofenuhr aus dem Takt

Video: srf

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schwere Explosion in Leverkusen – 16 Verletzte, ein Toter

In einem Chemiebetrieb im Westen Deutschlands ist es am Dienstagmorgen nach Angaben der Betreiberfirma Currenta aus unbekannter Ursache zu einer Explosion gekommen. Die Explosion hatte sich nach Angaben des Unternehmens aus bisher unbekannter Ursache gegen 09.40 Uhr im Tanklager des Entsorgungszentrums Bürrig ereignet. Danach kam es zu einem Brand im Tanklager. Anwohner des Chemparks Leverkusen wurden aufgefordert, geschlossene Räume aufzusuchen sowie Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel