DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sechs Tote nach Inferno in Gästehaus in Oberbayern

23.05.2015, 16:1923.05.2015, 18:08

Nach dem Grossbrand auf einem zum Gästehaus umfunktionierten Bauerhof in Oberbayern haben Einsatzkräfte am Samstagnachmittag die Leichen von sechs Männern gefunden. Laut dem Bayerischen Rundfunk handelt es sich dabei um Mitarbeiter einer niederbayerischen Firma, die sich dort für ein Outdoor-Wochenende eingemietet hatte.

Beim Brand am frühen Morgen wurden ausserdem mindestens sieben Menschen verletzt, fünf von ihnen schwer. Sie wurden mit Helikoptern in Spezialkliniken geflogen. Nach Polizeiangaben hielten sich bei Ausbruch des Brandes 47 Menschen in der Unterkunft auf.

Dramatische Szenen

Augenzeugenberichten zufolge spielten sich dramatische Szenen ab. Einzelne Mitglieder der Gruppe – mitunter selbst verletzt – versuchten, andere Gäste zu wecken und vor den Flammen zu retten.

Die Feuerwehr brachte den Brand erst am frühen Vormittag unter Kontrolle. Das Feuer war gegen drei Uhr im ersten Stock des ausgebauten Bauernhofs ausgebrochen.

Der Bayerische Rundfunk berichtete weiter, dass es sich bei dem Bauernhof um ein 800 Jahre altes Haus handelt, das von einer auf Outdoor-Aktivitäten spezialisierten Eventagentur zur Unterkunft ausgebaut wurde. (egg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

US-Kongress wendet drohenden «Shutdown» kurz vor Fristablauf ab

Der US-Kongress hat einen befürchteten «Shutdown» der Regierung ein weiteres Mal kurz vor Fristablauf abgewendet. Repräsentantenhaus und Senat billigten am Donnerstagabend (Ortszeit) eine Übergangsregelung, die einen teilweisen Stillstand der Regierungsgeschäfte verhindert.

Zur Story