DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jacht mit 8000 Liter Diesel abgebrannt und gesunken

In der englischen Küstenstadt Torquay ist eine Jacht in Brand geraten. Augenzeugen berichten von einer grossen schwarzen Rauchwolke.
28.05.2022, 17:4728.05.2022, 20:05

Im Hafen der südenglischen Küstenstadt Torquay ist eine Jacht erst in Brand geraten und dann gesunken. «Das Boot ist gesunken, deshalb ist das Feuer jetzt aus», hiess es am Samstagabend von der örtlichen Feuerwehr, die zuvor stundenlang mit etlichen Kräften im Einsatz war, um den Brand zu löschen.

Den Angaben zufolge hatte das Boot rund 8000 Liter Diesel an Bord, weshalb die Umweltbehörde eingeschaltet wurde, die sich mit speziellen Geräten direkt im Anschluss an die Arbeit machte.

Warum die 25-Meter-Superyacht explodierte, ist noch völlig unklar.
Warum die 25-Meter-Superyacht explodierte, ist noch völlig unklar.Bild: Twitter/Grace31307003

Das Feuer auf der fast 26 Meter langen Jacht war um die Mittagszeit ausgebrochen. Die Ursache war zunächst unklar. Auf Aufnahmen, die der Sender BBC veröffentlichte, waren dicke, schwarze Rauchwolken über dem weissen Boot zu sehen. Anwohner wurden angewiesen, den Bereich zu meiden und Türen und Fenster zunächst geschlossen zu halten. Der Polizei zufolge soll es keine Verletzen geben.

Ein Augenzeuge sagte zuvor gegenüber der BBC, das er ein lautes Geräusch gehört und danach das Feuer gesehen habe: «Ich hörte einen Knall, als sei ein Schuss abgegeben worden – über dem Hafen konnte man eine grosse, schwarze Rauchwolke sehen.»

(sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Kong
28.05.2022 19:38registriert Juli 2017
Russischer Besitzer?
758
Melden
Zum Kommentar
avatar
maddoxxx
29.05.2022 04:09registriert Februar 2017
«Das Boot ist gesunken, deshalb ist das Feuer jetzt aus»
-örtliche britische Feuerwehr -

Die Briten haben einfach diesen gewissen Humor, wo man immer schmunzeln muss. 😏 😄😄
531
Melden
Zum Kommentar
avatar
Pontifax
28.05.2022 21:40registriert Mai 2021
Eine nutzlose Co2-Schleuder weniger.
4316
Melden
Zum Kommentar
19
Warum die Rückeroberung der Schlangeninsel das weltweite Hungerproblem nicht lösen wird
Durch die Rückeroberung der Schlangeninsel werden Hoffnungen geweckt, wieder Getreide aus der Ukraine schiffen zu können. Doch die strategische Bedeutung der Insel wird überschätzt, sagen Experten.

Der Jubel auf ukrainischer Seite war gross, als man am Donnerstag verkündete, die Schlangeninsel nach vier Monaten russischer Besetzung zurückerobert zu haben.

Zur Story