International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Good News: Treibhausgas-Ausstoss in der EU seit 1990 um 23 Prozent gesunken



Die EU-Kommission dürfte ihre Klimaziele bis 2020 schaffen: Die Emissionen von Treibhausgasen sind in der EU seit 1990 um 23 Prozent gesunken. «Als Signal für den Klimagipfel in Paris», bezeichnete dies EU-Umweltkommissar Miguel Arias Cañete am Dienstag bei der Präsentation des Prognoseberichts in Brüssel. Denn gleichzeitig wuchs die Wirtschaft um 46 Prozent.

Blickt man auf einzelne Länder, dann werden Österreich, Belgien, Irland und Luxemburg die Klimaziele nicht schaffen – alle anderen 24 EU-Staaten liegen auf Kurs. Insgesamt hat die EU mit den 23 Prozent die 2020-Ziele bereits übererfüllt.

Aber auch wenn bisher jährlich eine Reduktion von fast einem Prozent erreicht werden konnte, werde es nicht so gut weitergehen, sagte Cañete weiter. Denn die neuesten Prognosen im Bericht der Umweltagentur zeigen bis ins Jahr 2020 nur noch eine Reduktion von 24 Prozent auf. 25 Prozent wären mit Zusatzmassnahmen möglich.

Warmer Winter hat geholfen

Im Vergleich zeigt der Bericht, dass die Emissionen im Vorjahr um vier Prozent gegenüber 2013 gefallen sind, wobei dieser Umstand auch «dem warmen Temperaturen im Winter geschuldet war, der den Energieverbrauch reduzierte», sagte der Direktor der EU-Umweltagentur, Hans Bruyninckx.

Dass die zukünftige Reduktion abnimmt, habe vor allem aber damit zu tun, dass beim Beginn der EU-Klimapolitik im Jahr 2005 diese noch relativ leicht machbar war. «Da hingen die Früchte noch niedrig», betonte Cañete. «Der Weg zu den 2030-Zielen wird aber schwieriger.» Hier seien komplexe Technologien zur Umsetzung notwendig.

Als Negativaspekt erwies sich im Übrigen der Verkehrssektor, der als einziger steigende Emissionen verzeichnete. Diese nahmen von 1990 um insgesamt 19 Prozent zu, wobei der Höhepunkt im Jahr 2007 erreicht wurde – seitdem gibt es wieder einen Rückgang zu verzeichnen. Hierbei wurde auch klargestellt, dass der VW-Skandal keine Auswirkungen auf diese Zahlen hat.

Anstrengungen genügen nicht

Als positiven Aspekt hob Cañete hervor, dass beim UNO-Klimagipfel COP 21 in knapp sechs Wochen in Paris mit 150 Ländern 90 Prozent der globalen Verursacher von Treibhausemissionen mit an Bord seien: «In Kyoto waren es nur 35 Staaten.»

Jedoch werden die bisherigen Anstrengungen bei weitem nicht für das Zwei-Grad-Ziel ausreichen, denn bei der Verwirklichungen der gegenwärtigen Vorschläge läge die Reduktion der Klimaerwärmung immer noch nur bei drei Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter.

Bruyninckx nannte bei der Präsentation des Berichts auch die Prognosen für die EU für das Jahr 2030. Hier wäre gegenüber 1990 ohne Zusatzmassnahmen eine Minderung von 27 Prozent und mit Zusatzmassnahmen 30 Prozent zu erreichen. (whr/sda/apa)

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Video zeigt, wie überfüllt der Zug von Greta Thunberg tatsächlich war

Gerade eben kam es zu einem Schlagabtausch auf Twitter zwischen Greta Thunberg und der Deutschen Bahn (DB). Kurz zusammengefasst: Greta postete ein Bild, das sie am Boden sitzend in einem Zug der DB zeigt. Dazu schrieb sie, dass der Zug überfüllt gewesen sei. Das gefiel der DB gar nicht und sie konterte:

Ha! Greta hatte also gelogen und die DB wies sie in die Schranken! So dachten viele Greta-Hater und ein erneuter Shitstorm in den Sozialen Medien und den Kommentarspalten etlicher News-Seiten …

Artikel lesen
Link zum Artikel