International
Fotografie

World Press Photo Awards 2023: Das sind die weltbesten Pressefotos

Das sind die besten Presse-Fotos der Welt 2022

20.04.2023, 11:3820.04.2023, 12:15
Mehr «International»

In Amsterdam wurden anlässlich des «World Press Photo Contest 2023» die besten Bilder aus der Presse und dem letzten Jahr gekürt. Ab dem 22. April werden die Fotos in einem Museum in der niederländischen Hauptstadt ausgestellt. Die jährliche Ausstellung präsentiert die Ergebnisse des Foto-Wettbewerbs und zeigt die besten und wichtigsten Fotojournalisten und Dokumentarfotografen des vergangenen Jahres. Sie wurden von einer unabhängigen Jury ausgewählt.

Hier kommen die Gewinner und ihre Geschichten der wichtigsten drei Kategorien:

Photo of the Year

FILE- Iryna Kalinina, 32, an injured pregnant woman, is carried from a maternity hospital that was damaged during a Russian airstrike in Mariupol, Ukraine, on 9 March 2022. Associated Press photograph ...
Bild: keystone

Der Associated Press-Fotograf Evgeniy Maloletka gewinnt den Preis für das «World Press Photo» des Jahres für dieses Bild aus der Ukraine vom 9. März 2022. Es zeigt die chaotischen Folgen des russischen Angriffs: Rettungskräfte tragen eine schwangere Frau durch das zerstörte Gelände einer Entbindungsklinik in der ukrainischen Stadt Mariupol.

Die Jury unter dem Vorsitz von Brent Lewis, Fotoredaktor der New York Times, verwies auf die Kraft des Bildes und die Geschichte, die dahintersteckt, sowie auf die Gräueltaten, die es zeigt. Der Tod der schwangeren Frau und ihres Kindes fasse so viel vom Krieg zusammen und thematisiere auch die möglichen Absichten Russlands. Oder wie es ein Juror ausdrückte: «Es ist, als ob sie versuchen, die Zukunft der Ukraine zu töten.» Das eindringliche Bild der Belagerung von Mariupol wurde einstimmig zum Gewinner des «World Press Photo of the Year» gewählt.

Story of the Year

Der Fotograf Mads Nissen erhält den Preis in der Kategorie «Story of the Year» für seine Serie «The Price of Peace» («Der Preis des Friedens») von insgesamt neun Bildern aus Afghanistan. Hier sind drei dieser Bilder und ihre Geschichten.

This image provided by World Press Photo is part of a series titled The Price of Peace in Afghanistan which won the World Press Photo Stories award by photographer Mads Nissen, Politiken / Panos Pictu ...
Bild: keystone

Da sie sich das Essen für die Familie nicht leisten konnten, beschlossen die Eltern von Khalil Ahmad, 15, seine Niere für 3'500 US-Dollar zu verkaufen. Der Mangel an Arbeitsplätzen und die Gefahr des Verhungerns haben zu einem dramatischen Anstieg des illegalen Organhandels geführt. Herat, Afghanistan, 19. Januar 2022.

This image provided by World Press Photo is part of a series titled The Price of Peace in Afghanistan which won the World Press Photo Stories award by photographer Mads Nissen, Politiken / Panos Pictu ...
Bild: keystone

Frauen und Kinder betteln um Brot vor einer Bäckerei im Zentrum von Kabul, Afghanistan, 14. Januar 2022.

This image provided by World Press Photo is part of a series titled The Price of Peace in Afghanistan which won the World Press Photo Stories award by photographer Mads Nissen, Politiken / Panos Pictu ...
Bild: keystone

Dieses Foto zeigt das islamische Glaubensbekenntnis «Es gibt keinen Gott ausser Allah, und Muhammad ist sein Gesandter», das die Wand der ehemaligen US-Botschaft in Kabul, Afghanistan, ziert.

This image provided by World Press Photo is part of a series titled The Price of Peace in Afghanistan which won the World Press Photo Stories award by photographer Mads Nissen, Politiken / Panos Pictu ...
Bild: keystone

Ein schwer bewaffneter Kontrollpunkt der Taliban ausserhalb von Bamiyan. Jahrelang führten die Taliban einen Guerillakrieg gegen ausländische Truppen und die afghanische Armee; jetzt müssen sie sich vor Angriffen des Islamischen Staates schützen, 12. Januar 2022.

Long-Term Project Award

Die Fotografin Anush Babajanyan wurde für ihre jahrelange Arbeit an einem Thema, über das «ausserhalb Zentralasiens nur selten berichtet wird», ausgezeichnet. Das Resultat: Eine Serie von Fotos mit dem Namen «Battered Water». Sie zeigt die Auswirkungen der Wasserwirtschaft nach dem Ende der Sowjetunion, die durch die Klimakrise noch verschärft wurden.

This image provided by World Press Photo is part of a series titled Battered Waters which won the World Press Photo Long Term Projects award by photographer Anush Babajanyan, VII Photo for National Ge ...
Bild: keystone

Frauen besuchen am 27. August 2019 eine heisse Quelle, die aus dem ausgetrockneten Bett des Aralsees in der Nähe des Dorfes Akespe in Kasachstan entsprungen ist. Der Aralsee, einst der viertgrösste See der Welt, hat 90 Prozent seines Inhalts verloren, seit das Flusswasser umgeleitet wurde.

This image provided by World Press Photo is part of a series titled Battered Waters which won the World Press Photo Long Term Projects award by photographer Anush Babajanyan, VII Photo for National Ge ...
Bild: keystone

Dieses Foto für «National Geographic Society» zeigt Besucher, die am 22. März 2022 den Rogun-Damm fotografieren, der im Osten Tadschikistans gebaut wird, um Wasserkraft zu erzeugen. Die Fertigstellung des 335 Meter hohen Staudamms ist für 2028-2029 geplant.

This image provided by World Press Photo is part of a series titled Battered Waters which won the World Press Photo Long Term Projects award by photographer Anush Babajanyan, VII Photo for National Ge ...
Bild: keystone

Dieses Foto zeigt Schlamm im Amu Darya in Usbekistan. Er verleiht dem Wasser eine dunkelrote Farbe, während der Wasserstand des Flusses weiter sinkt, 28. Oktober 2019.

This image provided by World Press Photo is part of a series titled Battered Waters which won the World Press Photo Long Term Projects award by photographer Anush Babajanyan, VII Photo for National Ge ...
Bild: keystone

Eine Bewohnerin des Dorfes Istiqlol, Tadschikistan, ruht am 23. März 2022 auf einem Stein neben ihrem Gewächshaus am Fluss Vakhsh, einem Nebenfluss des Amu Darya. Sie nutzt das Flusswasser für die Bewässerung ihrer Gurken.

(lak/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Pressefoto des Jahres 2018: Die besten Bilder
1 / 17
Pressefoto des Jahres 2018: Die besten Bilder
Das Siegerfoto von John Moore: «Crying Girl on the Border».
quelle: epa/world press photo / john moore / getty images / handout
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Drohne filmt Vulkanausbruch und schmilzt
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
VielBlahBlah
20.04.2023 12:24registriert April 2021
Die meisten dieser Bilder stimmen mich traurig.
402
Melden
Zum Kommentar
12
Sudan-Friedenskonferenz in der Schweiz – die Hintergründe
Am 14. August findet in der Schweiz eine Friedenskonferenz anlässlich des blutigen Bürgerkriegs im Sudan statt. Was wir bisher dazu wissen.

Der Bürgerkrieg im Sudan findet auf der internationalen Weltbühne kaum Beachtung, der grausame und blutige Konflikt steht seit Ausbruch vor über 15 Monaten verdeckt im langen Schatten der Ukraine und des Nahen Ostens.

Zur Story