DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
France's far-right National Front political party founder and honorary president Jean-Marie Le Pen sits in his car as he leaves after the party's executive office at their party's headquarters in Nanterre near Paris May 4, 2015. Jean-Marie Le Pen faces a party disciplinary hearing on Monday for repeating his view that Nazi gas chambers were a mere

Bild: PHILIPPE WOJAZER/REUTERS

Nach dem Rauswurf: FN-Gründer Le Pen will neue politische Bewegung gründen



Der aus dem rechtsextremen Front National (FN) verstossene Parteigründer Jean-Marie Le Pen will eine neue politische Bewegung ins Leben rufen. «Ich werde keine neue Partei gründen. Ich werde eine Bewegung gründen, die nicht in Konkurrenz zum FN steht.»

Dies sagte der 86-Jährige am Montag dem Sender Radio Courtoisie. Über seinen Twitter-Account schrieb Le Pen, er wolle die politische Linie wiederherstellen, die er seit Jahrzehnten verfolge. Es müsse versucht werden, «die Fehler zu korrigieren, die in unserem eigenen Lager gemacht wurden».

«Eine Bewegung echter Demokratie»

Weiter hiess es: «Wenn Marine Le Pen auf den Weg der Gedankenfreiheit zurückkehrt, ist immer noch alles möglich.» Wenn er nicht gelassen werde, müsse wieder «eine Bewegung echter Demokratie» geschaffen werden, schrieb Le Pen.

Die FN-Spitze um Parteichefin und Le-Pen-Tochter Marine Le Pen hatte in der vergangenen Woche nach wiederholten antisemitischen Äusserungen des Parteigründers dessen Mitgliedschaft ausgesetzt und die Ehrenpräsidentschaft infrage gestellt. Parteichefin Le Pen versucht, der Rechtsextremen ein bürgerliches Image zu verschaffen, ohne dabei von Ausländer-, Europa- oder Islamfeindlichkeit abzurücken. (jas/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Eskalation vor Jersey: Britische Marine und Französische Fischer verlassen die Insel

Nachdem französische Fischer ihre Blockade der Kanalinsel Jersey beendet haben, hat die britische Regierung den Rückzug ihrer Marine angekündigt.

«Da die Situation vorerst geklärt ist, werden sich die Patrouillenschiffe der Royal Navy darauf vorbereiten, in ihren Hafen im Vereinigten Königreich zurückzukehren», teilte das Büro von Premierminister Boris Johnson am Donnerstagabend mit. «Wir bleiben in Bereitschaft, um im Falle weiterer Anfragen von Jersey Unterstützung zu leisten.»

Die Regierung …

Artikel lesen
Link zum Artikel