Hochnebel
DE | FR
14
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Frankreich

Base-Jumper stirbt in Frankreich bei Sprung von 200 Meter-Brücke

Base-Jumper stirbt in Frankreich bei Sprung von 200 Meter-Brücke

29.11.2022, 15:4729.11.2022, 18:01
Viaduc de Millau, Frankreich
Das Viaduc de Millau.Bild: Shutterstock

Ein Extremsportler ist in Südfrankreich beim Sprung von einer 200 Meter hohen Autobahnbrücke ums Leben gekommen.

Der Fallschirm des 32 Jahre alten sogenannten Base-Jumpers habe sich beim Sprung vom Viadukt von Millau am Dienstag offenbar nicht geöffnet, berichtete der Sender France 3. Der Mann sei auf der Stelle tot gewesen. Die genauen Umstände des Unglücks müssten noch ermittelt werden.

Base-Jumping ist das Fallschirmspringen von hohen Gebäuden, Antennen, Brücken oder Felsen. Manche der Wagemutigen tragen dabei auch einen Flügelanzug, einen sogenannten Wingsuit.

Da Extremsportler gehäuft von der spektakulären Autobahnbrücke bei Millau in die Tiefe gesprungen waren, ist dies seit dem Sommer explizit verboten, Wiederholungstätern droht eine Busse von 150 Euro. Teils mehrere Base-Jumper täglich hatten zuletzt den Sprung von der Brücke gewagt.

Auf das Verbot hin hatten Base-Jumper eine Petition gestartet, mit dem Ziel, mit dem Autobahnbetreiber Eiffage zu einer Abmachung zu kommen, hatte France 3 berichtet. Das Viadukt von Millau ist die höchste Brücke Europas. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Unicron
29.11.2022 16:24registriert November 2016
Ich hab mal eine Doku welche einen Basejumper und dessen Familie begleitet hat gesehen, und am Ende wurde eingeblendet dass er seit den Dreharbeiten bei einem Sprung ums Leben kam, der Beitrag aber in Absprache mit seiner Familie doch veröffentlicht wird.

Blödes Hobby.
437
Melden
Zum Kommentar
avatar
TBD
29.11.2022 16:36registriert März 2020
Hab eine andere Doku gesehen von einem der damit aufgehört hat.

Der meinte, sie hatten bei der Beerdigung eines verunglückten Freundes ihre Ausrüstung dabei und gingen nachher noch springen.

Adrenalinjunkies...
342
Melden
Zum Kommentar
14
Mindestens drei Tote nach Rekordregen im neuseeländischen Auckland

Nach dem extremen Regen in Neuseelands grösster Stadt Auckland sind Behörden zufolge mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Eine weitere Person werde noch vermisst, teilte die Polizei am Samstag mit. Neuseelands neuer Premierminister Chris Hipkins flog am Samstag in die Stadt auf der Nordinsel.

Zur Story