freundlich
DE | FR
International
Gesellschaft & Politik

Hamas-Video von israelischer Langzeitgeisel löst Empörung aus

Hamas-Video von israelischer Langzeitgeisel löst Empörung aus

28.06.2022, 19:44
Mehr «International»
Der Gesundheitszustand des israelischen Soldaten soll sich in den letzten Tagen verschlechtert haben.
Der Gesundheitszustand des israelischen Soldaten soll sich in den letzten Tagen verschlechtert haben.bild: screenshot twitter

Die im Gazastreifen herrschende Palästinenserorganisation Hamas hat erstmals Videoaufnahmen eines seit sieben Jahren gefangenen israelischen Staatsbürgers veröffentlicht und damit Empörung in Israel ausgelöst. Das am Dienstag vom militärischen Arm der Hamas verbreitete Video zeigt den israelischen Araber in einem Bett mit Sauerstoffmaske. Hamas-Sprecher Abu Obeida hatte bereits am Montag mitgeteilt, die Gesundheit der Geisel habe sich verschlechtert. Der geistig behinderte Mann hatte 2015 die Grenze von Israel in den blockierten Gazastreifen überquert.

Seit Jahren laufen Bemühungen um einen Deal zwischen Israel und der Hamas. Dabei geht es um die Übergabe der sterblichen Überreste von zwei Soldaten aus dem Gaza-Krieg 2014 sowie die Freilassung des geistig behinderten Mannes und eines weiteren israelischen Gefangenen. Die Hamas fordert im Gegenzug die Freilassung palästinensischer Häftlinge aus israelischen Gefängnissen.

Das Büro des israelischen Ministerpräsidenten Naftali Bennett nannte die Veröffentlichung des Videos am Dienstag «abscheulich und schändlich». Die Hamas habe zwei geistig behinderte israelische Staatsbürger in ihrer Gewalt, die krank seien und litten. Dies verstosse gegen internationales Recht. Die Hamas zögere einen Deal hinaus.

Der israelische Aussenminister Jair Lapid sagte, das Vorgehen der Hamas beweise, dass es sich um eine «niederträchtige Terrororganisation» handele. Sie habe das ganze Volk in Gaza als Geisel genommen. Lapid rief die internationale Gemeinschaft und Hilfsorganisationen wie das Rote Kreuz dazu auf, sich für die Freilassung der israelischen Staatsbürger und die Überführung der Leichen einzusetzen.

Im Gazastreifen leben rund zwei Millionen Einwohner unter sehr schlechten Bedingungen. Die Hamas riss dort 2007 gewaltsam die Macht an sich. Israel verschärfte daraufhin eine Blockade des Küstengebiets, die von Ägypten mitgetragen wird. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die Israel-Palästina-Eskalation im Mai 2021 in Bildern
1 / 17
Die Israel-Palästina-Eskalation im Mai 2021 in Bildern
Der Nahostkonflikt in Israel und in den Palästinensergebieten ist wieder aufgeflammt. Auslöser war dieses Mal ein Gerichtsstreit über ein Wohnquartier. Nach gewaltsamen Protesten eskalierte die Lage, die Hamas begann mit Raketenbeschuss, die israelische Luftwaffe antwortete mit Luftschlägen. Die Folge letzterer sieht man hier im Bild, aufgenommen in Gaza City am 11. Mai.
quelle: keystone / mohammed saber
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Ich schlafe kaum» – ein Palästinenser in Haifa über sein Leben in Israel
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Randy Orton
28.06.2022 19:52registriert April 2016
Ich finde es wichtig über solche Sachen zu berichten. Aber wenn twitter-Videos eingebettet werden, solltet ihr die caption schon überprüfen und allenfalls auch kritisch hinterfragen. Zudem muss man sich fragen, ob es journalistisch und ethisch vertretbar ist von einem geistig behinderten Mann zu schreiben, was
Impliziert, dass er nicht vollständig urteils-/zurechnungsfähig ist und dann trotzdem ein Video des Mannes zu zeigen, das von Hammas-Terroristen gefilmt wurde.
4916
Melden
Zum Kommentar
avatar
OrDa84
28.06.2022 23:49registriert August 2021
Abgesehen davon, dass sie Hamas hier absolut verwerflich handelt, eine Frage: Gemäss Text handelt es sich um einen geistig behinderten Mann. Gemäss Bildunterschrift um einen israelischen Soldaten.
Was ist es denn nun? Oder schickt Israel tatsächlich geistig Behinderte an die Front?
331
Melden
Zum Kommentar
18
«Eine Tragödie» – über hundert Tote nach Ansturm auf Hilfslieferungen in Gaza

In Gaza-Stadt ist es am Donnerstag rund um eine Lieferung von Hilfsgütern zu Gewalt gekommen, wie mehrere Medien berichten. Gemäss der von der Hamas kontrollierten Gesundheitsbehörde sollen dabei über hundert Menschen getötet und 760 weitere verletzt worden sein. Die Angaben liessen sich zunächst nicht unabhängig überprüfen. Ein Überblick:

Zur Story