International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06495768 Protersters hold a  banner thar reads 'Macedonia is Greece' during a massive rally over the name of the Former Yugoslav Republic of Macedonia (FYROM) against to its use of the name 'Macedonia' amid a revival of efforts to find a solution between the two countries, in Athens, Greece, 04 February 2018.  EPA/ALEXANDROS VLACHOS

Zehntausende Griechen demonstrierten am Sonntag. Bild: EPA/ANA-MPA

Zehntausende Griechen wollen nicht, dass Mazedonien Mazedonien heisst



Zehntausende Griechen haben am Sonntag in Athen gegen einen Kompromiss im Streit um den künftigen Namen des Nachbarlandes Mazedonien protestiert. Sie strömten auf dem Syntagma-Platz vor dem Parlament zu einer Massenkundgebung zusammen.

Die Polizei schätzte die Zahl der Demonstranten zunächst auf mehrere Hunderttausend. Die Veranstalter sprachen von nahezu einer Million Menschen, die aus allen Teilen des Landes und sogar aus dem Ausland gekommen waren. Berichten zufolge trafen etwa 2500 Busse allein aus Nordgriechenland ein, ausserdem zwei Schiffe aus Kreta.

Einige Demonstranten trugen traditionelle Trachten, etwa die von griechischen Rebellen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Mazedonien gegen bulgarische Banden und osmanische Einheiten kämpften. «Mazedonien ist griechisch und nur griechisch. Dafür müssen wir kämpfen und es die Welt wissen lassen», sagt die eigens aus den USA angereiste Allia Sarellis.

Auftritt von Mikis Theodorakis

Organisiert wurde der Protest von nationalistischen Organisationen, Veteranenvereinigungen, Vereinen der griechischen Diaspora und Kirchengemeinden. Beteiligt war auch die neofaschistische Partei Goldene Morgendämmerung (Chryssi Avgi).

Als einer der Hauptredner trat der weltberühmte Komponist Mikis Theodorakis auf. Der 92-Jährige wollte sich den Auftritt nicht nehmen lassen, obwohl Freunde aus dem linken Lager ihn deswegen kritisierten.

«Wir werden nie zustimmen, dass ein anderes Land den Namen Mazedonien in irgendeiner Form trägt», sagte der Komponist der heimlichen griechischen Nationalhymne – der Musik zum Film «Alexis Sorbas».

Beziehung belastet

Der Namensstreit belastet die Beziehungen zwischen Griechenland und seinem nördlichen Nachbarn schon seit mehr als 25 Jahren. Der Konflikt reicht ins Jahr 1991 zurück, als die ehemalige jugoslawische Teilrepublik ihre Unabhängigkeit erklärte und den Namen Mazedonien für sich wählte.

Aus Sicht Griechenlands ist der Name Mazedonien jedoch Teil des griechischen Nationalerbes und suggeriert einen Anspruch auf die nordgriechische Provinz gleichen Namens. Wegen des schwelenden Konflikts wird Mazedonien bei der UNO mit dem sperrigen Namen Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien (FYROM) geführt. Der Namensstreit mit Griechenland blockiert seit Jahren die Beitrittsgespräche Skopjes mit der Europäischen Union und der Nato.

Zuletzt zeichnete sich aber ein Kompromiss zwischen den Regierungen beider Länder ab. Der UNO-Vermittler in dem Streit, Matthew Nimetz, zeigte sich kürzlich «sehr optimistisch, dass der Prozess in eine positive Richtung geht». Nimetz hat Medienberichten zufolge fünf Namensvorschläge unterbreitet, die alle das Wort Mazedonien enthalten, unter anderem Nord-Mazedonien und Neu-Mazedonien. (fvo/sda/afp/dpa)

«Schweizer essen Salat anders als Kanadier?» Ja, das tut ihr!

abspielen

Video: watson/Emily Engkent

Diese Lebensmittel machen gute Laune (und ein bisschen Angst)

Das könnte dich auch interessieren:

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

Link zum Artikel

Datenpanne bei Microsoft mit Millionen Kundendaten

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Bezirksgericht Zürich: Schlägerei am Mordprozess

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

135
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

152
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

49
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

165
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

32
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Datenpanne bei Microsoft mit Millionen Kundendaten

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Bezirksgericht Zürich: Schlägerei am Mordprozess

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

100
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

135
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

152
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

49
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

165
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

32
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Datenpanne bei Microsoft mit Millionen Kundendaten

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Bezirksgericht Zürich: Schlägerei am Mordprozess

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

100
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rodolofo 05.02.2018 08:24
    Highlight Highlight Ich hätte gedacht, dass gerade die Griechen wichtigere Probleme hätten...
    Aber so kann man sich täuschen.

    Ein Bekannter hat mir einmal erzählt, dass das Ex-Jugoslawische Mazedonien auf ihn während einer Reise einen wesentlich besseren Eindruck gemacht habe, als das Griechische Mazedonien, womit wieder einmal bewiesen wäre, dass Kopien manchmal besser sein können, als das Original, was dann die mit vom Original erst recht wütend machen muss...
  • G. Schmidt 05.02.2018 03:18
    Highlight Highlight Schulden bezahlen möchten sie auch nicht...
  • chrisdea 04.02.2018 23:36
    Highlight Highlight Mazedonien heisst auf Italienisch "Macedonia", was gleichzeitig soviel wie "Fruchtsalat" bedeutet.
    Nur so als Off-topic am Rande.
  • Adumdum 04.02.2018 22:12
    Highlight Highlight Macadamia?
  • redeye70 04.02.2018 19:49
    Highlight Highlight Nichts neues auf dem Balkan. Nationalismus, Sturheit, Kompromisslosigkeit. Der nächste Krieg kommt bestimmt.
  • Blitzableiter 04.02.2018 18:06
    Highlight Highlight Sowas von unnötig.
    • Sebastian Wendelspiess 04.02.2018 19:10
      Highlight Highlight Warum?
    • Blitzableiter 04.02.2018 21:02
      Highlight Highlight Weil nationalistisch motiviert. Und die Argumente sind ewiggestrig und beruhen auf irrationalen Ängsten.
    • äti 04.02.2018 21:20
      Highlight Highlight Mazedonien könnte sich ja in 'Schweiz' oder 'Svizzera' umtaufen und der Konflikt mit Griechenland wäre weg. ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • The Juice 04.02.2018 17:26
    Highlight Highlight „Die antiken griechischen Stadtstaaten haben auf die antiken Mazedonier als Barbaren herabgeblickt. Sie jetzt in das hellenistische Erbe einzugemeinden, ist nicht stimmig“. http://m.spiegel.de/politik/ausland/griechenland-im-namensstreit-mit-mazedonien-worum-geht-es-a-1191119.html
    • My Senf 05.02.2018 00:07
      Highlight Highlight Aha
      Und gilt die Meinung als Fakt?

      Die Zürcher sehen auch auf die Basler herab. Ich glaube nicht, dass die Zürcher deswegen Basel-Stadt an Deutschland abtreten würden oder doch?!
  • Darkside 04.02.2018 17:19
    Highlight Highlight Nationalistischer Bullshit.
  • Biggie Smalls 04.02.2018 16:35
    Highlight Highlight und "griechisch" ist eigentlich albanisch.. aber okey :)
  • creator54 04.02.2018 15:14
    Highlight Highlight Macedonia is greece
    • suchwow 04.02.2018 15:25
      Highlight Highlight Greece is Macedonia 😂
    • sigma2 04.02.2018 15:31
      Highlight Highlight Und Mazedonien ist Mazedonien.
    • Pius C. Bünzli 04.02.2018 16:53
      Highlight Highlight Und Griechenland ist Rom..
    Weitere Antworten anzeigen

Wie Italiens Rechtspopulist Salvini einen Gerichtsprozess politisch ausschlachtet

Er gehe stolz ins Gefängnis, wenn er für seine Flüchtlingspolitik verurteilt werde, sagt der italienische Lega-Chef. Doch dazu wird es kaum kommen.

In den letzten Tagen hat sich Matteo Salvini für seine Wahlkampfauftritte eine neue Lieblingsgeste ausgedacht. Er streckt die Arme aus und kreuzt sie auf der Höhe der Handgelenke: eine symbolische Aufforderung, ihm Handschellen anzulegen.

Am Montag wiederholte er diese Pantomime gleich mehrfach, denn im Senat sollte die zuständige Kommission über die Aufhebung der parlamentarischen Immunität des Senators und ehemaligen Innenministers entscheiden. «Wenn mich jemand vor Gericht stellen will, …

Artikel lesen
Link zum Artikel