DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Held von Sousse: Bauarbeiter stoppte fliehenden IS-Terroristen, als er ihm Kacheln auf den Kopf warf

29.06.2015, 10:0729.06.2015, 14:55

Seifeddine Rezgui, der am Strand von Sousse 38 Touristen erschoss, fand seinen Meister in Munsaf Mayyel. Der Bauarbeiter befand sich auf dem Dach eines Gebäudes, als er den Terroristen auf der Strasse fliehen sah.

Mayyel überlegte nicht lange, ergriff einige Kacheln und warf sie dem Terroristen auf den Kopf – und traf. «Du Terrorist, du Hund!», schrie er ihm nach. Als Rezgui wieder auf den Beinen war, begann er wild um sich zu schiessen. Wenig später wurde er selbst von anrückenden Polizisten erschossen.

«Ich tat nur meine Pflicht, die Pflicht jedes Tunesiers und jedes Muslimen.»
Munsaf Mayyel

Als Held sieht sich Mayyel nicht: «Ich tat nur meine Pflicht, die Pflicht jedes Tunesiers und jedes Muslimen», sagte er gegenüber dem britischen TV-Sender Channel 4. (kri)

Blumen am Tatort (28.06.2015).
Blumen am Tatort (28.06.2015).Bild: ZOHRA BENSEMRA/REUTERS

Anschlag in Sousse, Tunesien

1 / 11
Anschlag in Sousse, Tunesien
quelle: amine ben aziza
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Baba
29.06.2015 13:21registriert Januar 2014
Gut gemacht Herr Mayyel!
211
Melden
Zum Kommentar
5
Diktatorensohn Marcos Jr. tritt Präsidentenamt auf den Philippinen an

Diktatorensohn Ferdinand «Bongbong» Marcos Jr. ist als 17. Präsident der Philippinen vereidigt worden. Tausende Anhänger versammelten sich am Donnerstag für die Zeremonie vor dem Nationalmuseum in Manila.

Zur Story