International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schwerer Unfall auf der Autobahn bei Bologna – rund 40 Verletzte



Bei einem schweren Unfall in Norditalien auf der Autobahn bei Bologna sind Medienberichten zufolge rund 40 Menschen verletzt worden. Mindestens zwei Menschen erlitten demnach schwere Verletzungen. Berichte über Tote gab es nicht.

In den Unfall am Dienstag seien ein Lastwagen und ein voll besetzter Bus verwickelt gewesen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Nach dem Unfall wurde der betroffene Autobahnabschnitt gesperrt. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

General Motors wendet sich von Trump ab und bekennt sich zum Klimaschutz

Der Autobauer General Motors zieht sich aus dem Kampf der Trump-Regierung gegen schärfere Verbrauchsvorschriften in Kalifornien zurück. Das ist auch ein Erfolg für den neuen Präsidenten Joe Biden.

Joe Biden macht ernst in Sachen Klima. Am ersten Arbeitstag als Präsident will er den US-Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen rückgängig machen. Am Montag ernannte er den früheren Aussenminister John Kerry – einen Freund aus gemeinsamen Tagen im Senat – zum so genannten «Klimazar», also zum Sonderbeauftragten für die Klimakrise.

Damit signalisiert der gewählte Präsident, dass der Kampf gegen den Klimawandel für ihn höchste Priorität hat. Biden kann dabei auf Unterstützung aus der …

Artikel lesen
Link zum Artikel