DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fünf-Sterne-Chef Di Maio kündigt Ministern seinen Rücktritt an



epa08130949 Italian Foreign Minister Luigi Di Maio during a briefing to the Chamber of Deputies on the current international scenario, with particular reference to the situation in Iran and Libya, Rome, Italy, 15 January 2020.  EPA/ETTORE FERRARI

Hat genug: Luigi Di Maio. Bild: EPA

Der Chef von Italiens Regierungspartei Fünf Sterne, Luigi Di Maio, hat den Ministern seiner Gruppierung bei einem Treffen am Mittwoch in Rom seine Rücktrittsabsicht bekanntgegeben. Die offizielle Ankündigung soll um 17 Uhr an einer Medienkonferenz in Rom erfolgen.

Di Maio kündigte auf seiner Facebook-Seite an, dass er am Mittwochnachmittag den Parteianhängern «Wichtiges» mitteilen wolle. «Ich werde mich live einschalten, weil ich mit euch Wichtiges besprechen will», so der 33-jährige Parteichef und Aussenminister.

Informierten Quellen zufolge wird der Ex-Staatssekretär Vito Crimi als ältester Abgeordneter den Vorsitz der Fünf Sterne-Bewegung übernehmen, und zwar bis einem im März geplanten Parteitag, bei dem sich die Regierungskraft eine neue Struktur geben wird.

Di Maio, seit 2017 Parteivorsitzender der populistischen Bewegung, ist parteiintern wegen eines starken Parlamentarierschwunds unter Druck geraten. Mehrere Parlamentarier und Ex-Bildungsminister Lorenzo Fioramonti, hatten zuletzt die Gruppierung verlassen. Erwartet wird, dass Di Maio als Aussenminister weiterhin im Amt bleibt. (aeg/sda/apa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wie alles begann: Italiener in der Schweiz

Italiens Sardinenschwarm singt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Blackout Challenge»: Zehnjährige stirbt in Palermo bei Tiktok-Mutprobe

Der Tod einer Zehnjährigen vermutlich als Internet-Mutprobe bei Tiktok sorgt in Italien für Trauer und aufgewühlte Debatten.

Die kleine Antonella hatte sich nach Medienberichten in Palermo auf Sizilien zu Hause mit einem Gürtel bewusstlos gewürgt. Nachdem eine Schwester das Mädchen entdeckte, brachte die Familie es am Mittwochabend ins Krankenhaus. Dort kämpften die Ärzte, mussten aber dann den Hirntod feststellen, wie eine Sprecherin des Hospitals «Di Cristina» am Freitag bestätigte.

Justiz und …

Artikel lesen
Link zum Artikel