DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Italien könnte bald eines der liberalsten Drogengesetze bekommen.<br data-editable="remove">
Italien könnte bald eines der liberalsten Drogengesetze bekommen.
Bild: ALESSANDRO BIANCHI/REUTERS

Italien diskutiert über die Cannabis-Legalisierung

25.07.2016, 08:5425.07.2016, 09:02

Im italienischen Parlament beginnt heute Montag eine Diskussion über ein Gesetz, wonach Volljährige eine minimale Menge an Cannabis zum persönlichen Gebrauch und in der Wohnung bis zu fünf Cannabis-Pflanzen besitzen dürfen.

Laut dem Gesetzentwurf bleiben der Verkauf von Cannabis sowie das Rauchen der Substanz in der Öffentlichkeit oder am Arbeitsplatz verboten. Volljährige sollen jedoch eine Menge von maximal 15 Gramm Cannabis zum persönlichen Gebrauch in der Wohnung und von fünf Gramm auf der Strasse bei sich haben können.

Ausserdem sollen sie bis zu fünf Cannabis-Pflanzen besitzen können. In Italien ist der Gebrauch von Cannabis zu medizinischen Zwecken legal.

Die rechtliche Situation von medizinischem Cannabis (Stand: April 2016)

Die Befürworter des Entwurfs behaupten, dass die bisherige Politik zur Bestrafung des Drogenkonsums in Italien zu keinerlei Resultaten geführt habe. Die Legalisierung der weichen Drogen würde den kriminellen Organisationen eine wichtige Einnahmequelle nehmen.

Im Mitte-Rechts-Lager ist die Kritik an den Legalisierungsplänen für den Cannabis-Konsum jedoch stark. «Die teilweise Legalisierung wird den Drogenkonsum nur noch mehr steigern. Das ist ein Geschenk für die Mafia, die ihre Umsätze nur noch steigern wird», warnten die rechtskonservativen Senatoren Carlo Giovanardi und Maurizio Gasparri. (sda/apa)

10 Promis, von denen du nie gedacht hättest, dass sie gekifft haben

1 / 12
10 Promis, von denen du nie gedacht hättest, dass sie gekifft haben
quelle: ny public lib. picture collectio / gilbert stuart
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Alitalia ist Geschichte: Ab heute hebt Ita ab – unter nicht idealen Voraussetzungen

Nach 74 Jahren ist Schluss für Italiens Fluggesellschaft Alitalia. Ab Freitag geht die Nachfolgerin Ita an den Start. Doch der neuen Fluglinie könnten Turbulenzen drohen.

Nach dem Ende für die italienische Traditionsairline Alitalia nimmt die neue Italia Trasporto Aereo (Ita) am Freitag ihren Betrieb auf. Um 6:20 Uhr solle die erste Ita-Maschine vom Mailänder Flughafen Linate in Richtung Bari abheben, teilte das Unternehmen mit.

Die Airline in staatlicher Hand will nach eigenen Angaben am ersten …

Artikel lesen
Link zum Artikel