DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kommunalwahlen in Italien – Skandal um rechte Fratelli d'Italia

03.10.2021, 09:2403.10.2021, 17:22

In Italien haben die zweitägigen Kommunalwahlen begonnen. In knapp 1200 Gemeinden werden am Sonntag und Montag Bürgermeister und Stadtparlamente neu gewählt, darunter in den grossen Städten Rom, Mailand, Neapel, Turin und Bologna. Die erste grössere Wahl nach der Regierungsübernahme von Mario Draghi gilt als Stimmungstest für die wichtigsten Parteien, unter anderem über die Corona-Politik.

Vor allem die ultrarechte Partei Fratelli d'Italia (FdI) als Oppositionsführerin hofft auf die Stimmen jener Italiener, die gegen die umfangreichen Massnahmen sind – etwa den «Grünen Pass» als Nachweis von Impfung, Genesung oder Corona-Test in allen Bereichen des Berufslebens.

Die erste Wählerin wirft am Sonntag in Turin ihren Stimmzettel ein.
Die erste Wählerin wirft am Sonntag in Turin ihren Stimmzettel ein.
Bild: keystone

Just die Rechtspopulisten um Parteichefin Giorgia Meloni aber sehen sich seit dem Wochenende mit Schlagzeilen rund um Geldwäsche und Verherrlichung des Faschismus konfrontiert. In einer Videoreportage der Nachrichtenplattform Fanpage sind Funktionäre und Wahlkämpfer von FdI zu sehen, wie sie mit einem Undercover-Reporter über den Einsatz von Schwarzgeld diskutieren. Ausserdem wurden Treffen mit einer versteckten Kameras gefilmt, bei denen jene Politiker mit rassistischen und faschistischen Kommentaren sowie Gesten prahlen.

Im Zentrum des Berichts steht Carlo Fidanza, der Gruppenchef von FdI im Europaparlament. Er trat nach den Anschuldigungen zurück, erklärte aber, dass er nie illegale Gelder zur Parteienfinanzierung erhalten habe. Parteichefin Meloni sprach am Sonntag von einem Komplott zur Beeinflussung der Wahl. Sie will mit Fratelli d'Italia an der Lega vorbeiziehen und damit de facto Anführerin von Mitte-Rechts werden.

Parteichefin Giorgia Meloni bestreitet die Vorwürfe, die gegen ihre Parteikollegen gerichtet sind.
Parteichefin Giorgia Meloni bestreitet die Vorwürfe, die gegen ihre Parteikollegen gerichtet sind.
Bild: keystone

Auch die Lega von Matteo Salvini ist mit einem Skandal konfrontiert: Gegen den Social-Media-Chef und wichtigsten Mitarbeiter des populistischen Parteichefs wird wegen Drogenhandels ermittelt. In den italienischen Medien ist der Fall seit Tagen Thema. Salvini, der immer wieder auch mit populistischen Pöbeleien gegen Drogen und Homosexualität Schlagzeilen machte, sieht in dem Fall und der Berichterstattung einen Angriff der Linken auf die Lega. (saw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Italien: lustige Bilder von unserem südlichen Nachbarn

1 / 24
Italien: lustige Bilder von unserem südlichen Nachbarn
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das GRUSIGSTE Rezept, das ich je kochen musste

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wenn dich keines dieser Bilder aus «Die Simpsons» zum Lachen bringt, hast du keinen Humor

«Die Simpsons», eine Familie, die uns seit 1989 im TV begeistert und uns immer wieder zum Lachen bringt. Allen voran Familienoberhaupt Homer.

Es ist beinahe unmöglich, ein Best-of seiner besten und witzigsten Sprüche zu machen, dazu gibt es aus 33 Staffeln einfach zu viel Material. Aber hier gibt es heute zumindest mal eine kleine Auswahl.

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel