DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Libyen

Elf Tote nach IS-Angriff auf Ölfeld in Libyen

07.03.2015, 14:2007.03.2015, 15:42

Nach einem Angriff von Kämpfern der IS-Terrormiliz auf ein Ölfeld in Libyen hat sich die Zahl der Toten auf elf erhöht. Am Samstagmorgen seien die enthaupteten Körper dreier Arbeiter der zentrallibyschen Anlage Al-Ghani gefunden worden.

Dies sagte ein Sprecher der libyschen Armee der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Acht weitere Mitarbeiter waren beim Angriff der IS-Kämpfer auf die Anlage am Freitagnachmittag getötet worden.

Nach Angaben des Militärsprechers zerstörten die Extremisten grosse Teile der Anlage, die bislang rund 44'000 Barrel (Fass zu 159 Litern) Öl am Tag produzierte. Im Anschluss hätten sie sich zurückzogen.

Die Angreifer sollen demnach aus der Küstenstadt Sirte gekommen sein. Sirte, der Geburtsort des einstigen Langzeitherrschers Muammar al-Gaddafi, befindet sich seit Februar in den Händen eines libyschen IS-Ablegers.

Das nordafrikanische Land versinkt seit dem Sturze Al-Gaddafis 2011 immer weiter im Chaos. Erst vergangene Woche hatten IS-Kämpfer kurzzeitig zwei weitere Ölfelder nahe Al-Ghani erobert. Die Dschihadisten nutzen den Zwist zweier konkurrierender libyscher Regierungen für ihren Vorstoss im Land. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Abba veröffentlichen ihr erstes Weihnachtslied – und inspirieren Kinder mit dem Videoclip

Das neue Abba-Weihnachtslied «Little Things» ist von nun an als Single auf CD erhältlich. Passend dazu veröffentlichte die schwedische Kultband am Freitag ein Musikvideo zu dem Song.

Zur Story