International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Stimmenrekorder des abgestürzten Egyptair-Flugzeugs geborgen



Rund einen Monat nach dem Absturz der Egyptair-Maschine über dem Mittelmeer ist der Stimmenrekorder des Jets geborgen worden. Das Gerät sei beschädigt, teilte die Untersuchungskommission am Donnerstag in Kairo mit.

Allerdings sei mit dem Datenspeicher der wichtigste Teil des Rekorders gesichert worden.

epa05368609 (FILE) A file screen grab taken from a handout video by the Egyptian Defence Ministry on 20 May 2016 shows Egyptian Navy engaged in search operations for missing EgyptAir flight MS804 at sea off the Egyptian coast, north of Alexandria, Egypt. According to a statement by Egyptian investigators on 15 June 2016, the wreckage of the EgyptAir Airbus 320 plane has been found. The EgyptAir passenger jet had left Paris bound for Cairo with 66 people on board, but crashed into the Mediterranean Sea early on 19 May for unknown reasons.  EPA/EGYPTIAN DEFENCE MINISTRY/HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Ein Bild von den Sucharbeiten der ägyptischen Marine im Mai.
Bild: EPA/EGYPTIAN DEFENCE MINISTRY

Die Ermittler erhoffen sich von dem Stimmenrekorder neue Erkenntnisse zu der bisher ungeklärten Absturzursache. Der Airbus A320 war am 19. Mai mit 66 Menschen an Bord auf dem Weg von Paris nach Kairo über dem östlichen Mittelmeer abgestürzt. Ein zweiter Flugschreiber von Flug MS804 wird nach wie vor gesucht.

Die Untersuchungskommission hatte bereits am Mittwochabend mitgeteilt, dass das Spezialschiff «John Lethbridge» im Mittelmeer an mehreren Stellen Wrackteile gefunden habe. Den Ermittlern seien erste Bildaufnahmen von einem Fundort übermittelt worden. (viw/sda/dpa)

abspielen

Video: reuters.com

(reuters/phi)

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erneuter Zwischenfall: Boeing 737 MAX muss in den USA notlanden

Eine Boeing 737 MAX der US-Fluggesellschaft Southwest Airlines hat am Dienstag aufgrund eines Triebwerkproblems im US-Bundesstaat Florida notlanden müssen. Das Flugzeug sei während eines Transitflugs nach Kalifornien umgekehrt, teilte die US-Luftfahrbehörde FAA mit.

Das Flugzeug sei «sicher in Orlando gelandet», hiess es in einer Erklärung. An Bord der Maschine hätten sich keine Passagiere befunden. «Die FAA ermittelt.»

Southwest erklärte, das Triebwerkproblem sei «kurz nach dem Start» …

Artikel lesen
Link zum Artikel