International
Luftfahrt

AirSerbia-Flugzeug kollidiert am Boden mit mehreren Objekten

Der zerrissene Rumpf der AirSerbia-Maschine.
Bild: twitter

Das war knapp! Flugzeug in Belgrad bei Start aufgeschlitzt

Eine Embraer 195 der Fluggesellschaft Air Serbia wurde am Sonntag beim Start in Belgrad stark beschädigt. Nach etwa einer Stunde konnte das Flugzeug sicher landen.
19.02.2024, 16:2319.02.2024, 17:19
Mehr «International»

Es hätte ein angenehmer Flug nach Düsseldorf werden sollen, doch daraus wurde nichts. Die Embraer ERJ-195 der Air Serbia musste nach dem Start in Belgrad gleich wieder umkehren.

Die Piloten entschieden, nicht die volle Länge der Startbahn zu nutzen. Eigentlich hätten sie 3,5 Kilometer zur Verfügung gehabt. Sie wählten aus bislang unbekannten Gründen einen kürzeren Abschnitt für den Start und hatten so noch etwa 1,3 Kilometer. Bei leichtem Gegenwind starteten sie die Maschine, doch sie hob nicht rechtzeitig ab. Das Flugzeug schoss etwa 500 Meter über die Startbahn hinaus, bis es schliesslich den Boden verliess.

Das Flugzeug kollidierte mit diversen Objekten, bevor es die geforderte Steiggeschwindigkeit erreichte. Passagiere berichteten, das Flugzeug sei direkt nach dem Start durchgeschüttelt worden. Die Piloten drehten um und versuchten zu landen – dieser erste Versuch ging jedoch schief und zwang sie durchzustarten. Danach kreisten sie etwa eine Stunde, bis sie schliesslich sicher landen konnten.

Aufnahmen zeigen die schwer beschädigte Embraer 195:

Berichte über Verletzte gibt es derweil keine. Das Flugzeug war erst am Tag zuvor aus der Wartung in Athen zurückgekehrt.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
20 Bilder zu 9/11, die für immer in unseren Köpfen bleiben
1 / 22
20 Bilder zu 9/11, die für immer in unseren Köpfen bleiben
Am 11. September 2001 werden die beiden Flugzeuge American Airlines (AA) Flüge 11 und United Airlines (UA) Flug 175 von Al-Kaida-Terroristen entführt und in die Twin Towers des World Trade Centers (WTC) in New York geflogen.
Um 8:46 Uhr (Ortszeit) fliegt Flug AA 11 in den Nordturm, um 9:03 Uhr (Ortszeit) explodiert Flug UA 175 im Südturm.
In und ums WTC starben 2763 Menschen aus 92 Ländern. Mehr als 3200 Kinder verloren einen oder beide Elternteile. (Photo by Spencer Platt/Getty Images)
... Mehr lesen
quelle: getty
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Holprige Landung in London
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
34 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tefilo Cubierglas
19.02.2024 17:03registriert April 2022
Das Handeln der Piloten in diesem spezifischen Fall grenzt an Vorsatz. Diese verkürzten Starts sind einfach am falschen Ort gespart. Glück für die Pax, definitiv ein zweiter Geburtstag.
333
Melden
Zum Kommentar
avatar
Auster N
19.02.2024 18:05registriert Januar 2022
Drei Dinge sind nutzlos in der Fliegerei. Die Startbahnlänge hinter mir, die Höhe über mir und der Sprit im Tankwagen auf dem Flugplatz. Mein Fluglehrer sagte immer Piste und Schwanz gebraucht man ganz.
262
Melden
Zum Kommentar
34
Mehrere Menschen in Lyon bei Messerattacke verletzt

Bei einer Messerattacke in der U-Bahn in Lyon im Südosten Frankreichs sind am Sonntag mindestens drei Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Laut französischen Medien soll der Tatverdächtige festgenommen worden sein. Wie die Regionalzeitung «Le Progrès» unter Bezug auf Polizeikreise schrieb, soll es sich bei dem Verdächtigen um einen 27-jährigen Mann handeln. In der Vergangenheit soll er wegen psychischer Probleme behandelt worden sein.

Zur Story