DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So viel ist einem Sammler der «Playboy» mit der nackten Marilyn Monroe wert

18.11.2018, 17:2218.11.2018, 17:27

Ein schwarzes Cabrio, das die Hollywood-Ikone Marilyn Monroe fuhr, hat bei einer Versteigerung in Beverly Hills einen Preis von 490'000 Dollar erzielt. Die US-Schauspielerin habe den Ford Thunderbird von 1955 bis 1962 besessen, teilte das Auktionshaus Julien’s am Wochenende mit.

Monroes Exemplar der ersten «Playboy»-Ausgabe, die sie auf dem Titel zeigte, war einem Käufer 32'000 Dollar wert. Das Heft von 1953 trägt die Unterschrift des im vergangenen Jahr gestorbenen «Playboy»-Gründers Hugh Hefner.

Nacktbilder in Farbe waren im damals prüden Amerika ein Tabubruch und ein Skandal, der sich für den «Playboy»-Herausgeber Hugh Hefner lohnte.
Nacktbilder in Farbe waren im damals prüden Amerika ein Tabubruch und ein Skandal, der sich für den «Playboy»-Herausgeber Hugh Hefner lohnte.
Bild: AP

Auch andere Gegenstände aus dem Nachlass des 1962 gestorbenen Schauspiel-Stars («Manche mögen's heiss») kamen unter den Hammer, etwa ihre Golden-Globe-Statue aus dem Jahr 1961. Sie brachte 250'000 Dollar ein – laut Julien’s mehr als bei jedem in der Vergangenheit versteigerten Golden Globe geboten wurde.

Bei der Auktion wurden auch Kleider und Filmandenken aus dem Nachlass der amerikanischen Schauspielerin Sharon Tate angeboten, die in den 60er Jahren berühmt war. Der Regisseur und Drehbuchautor Roman Polański holte Tate für die Vampir-Komödie «Tanz der Vampire» von 1967 vor die Kamera, ein Jahr später heirateten die beiden. Tates seidenes Brautkleid erzielte rund 56'000 Dollar.

(sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Amy Winehouse starb vor 10 Jahren – aus Liebe zu einem Mann und Drogen

Die britische Sängerin wurde nur 27 Jahre alt. Und hinterliess uns für immer den betörenden Soundtrack ihrer Selbstzerstörung. 2007 gab sie eines ihrer Skandalkonzerte in Zürich.

Es ist ein Sommertag in London, unweit vom Camden Market, wo die Touristen Punk-T-Shirts und Hippie-Schmuck kaufen und mehr Bier trinken als anderswo auf der Welt. Auf der Bühne des Roundhouse-Cafés singt die 15-jährige Dionne Bromfield «Mama Said» von den Shirelles, einer Girlband aus den Sixties. Neben ihr steht ihre Gotte auf der Bühne. Die heisst Amy. Amy Winehouse.

Die beiden sind mit dieser Nummer bereits in der TV-Show «Strictly Come Dancing» aufgetreten. Eigentlich hätte Amy Winehouse …

Artikel lesen
Link zum Artikel