International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Über 100 Leichen in Massengrab in Mexiko entdeckt



Im Westen von Mexiko haben Ermittler mehr als 100 Leichen in einem Massengrab gefunden. In der Ortschaft El Salto im Bundesstaats Jalisco seien die Überreste von mindestens 113 Menschen entdeckt worden, sagte der örtliche Generalstaatsanwalt Gerardo Octavio Solís Gómez am Sonntag. 30 Opfer wurden demnach bereits identifiziert. Das Massengrab war Anfang Oktober entdeckt worden. Seitdem bergen die Ermittler die Leichen und identifizieren die Opfer. Unbekannt war zunächst, von wann das Massengrab stammt.

In Mexiko gelten rund 60 000 Menschen als vermisst. Viele dürften von den mächtigen Verbrechersyndikaten verschleppt und getötet worden sein. Seit 2006 bis heute haben Mexikos Behörden dem TV-Sender Telesur zufolge 4092 Massengräber aufgespürt, fast die Hälfte davon in fünf Bundesstaaten: Guerrero, Sinaloa, Tamaulipas, Veracruz und Zacatecas. Aus diesen Gräbern wurden demnach 6900 Leichen geborgen.

Das lateinamerikanische Land bekommt sein Gewaltproblem seit Jahren nicht in den Griff. Die meisten der heute Vermissten verschwanden nach 2006, als der damalige mexikanische Präsident Felipe Calderón den Drogenbanden den Krieg erklärte. Damit stieg auch die Gewalt. Im vergangenen Jahr wurden in dem Land mit 130 Millionen Einwohnern mehr als 35 000 Menschen getötet. Ein grosser Teil der Gewalt geht auf das Konto krimineller Organisationen, die in Drogenhandel, Entführungen und Erpressung verwickelt sind. Die meisten Taten werden nie aufgeklärt, geschweige denn geahndet. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das kann ja heiter werden! Trump trifft sich heute mit dem Präsidenten von Mexiko

Kurz vor seiner mit Spannung erwarteten Rede zur Einwanderungspolitik will sich der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump mit Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto treffen. Das mexikanische Präsidialamt bestätigte ein privates Treffen am Mittwoch.

«Ich habe die Einladung von Präsident Enrique Peña Nieto angenommen und freue mich sehr darauf, ihn morgen zu treffen», schrieb Trump am Dienstagabend im Kurznachrichtendienst Twitter.

Peña Nieto hatte am vergangenen Freitag sowohl …

Artikel lesen
Link zum Artikel