International
Migration

Hunderte Migranten leben in Irland auf der Strasse

Hunderte Migranten leben in Irland auf der Strasse

19.05.2023, 14:22
Mehr «International»
Fluechtlinge erhalten eine Mahlzeit von Freiwilligen der Tessiner Hilfsgruppe Associazione Firdaus, am Freitag, 5. August 2016, am Bahnhof in Como, Italien. Derzeit befinden sich in Como viele Fluecht ...
Obdachlose flüchtende Menschen in Como (Symbolbild).Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

Weil staatliche Unterkünfte knapp sind, leben im EU-Land Irland mehrere Hundert Asylbewerber auf der Strasse. Mehr als 500 Menschen - doppelt so viele wie noch im März - könnten derzeit nicht untergebracht werden.

Das berichtete die Zeitung «Irish Times» am Freitag. Das liegt auch daran, dass Anwohner im westirischen Inch ein ehemaliges Hotel blockieren, das als Unterkunft dienen soll. Zudem hätten einige Hotels ihre Verträge mit der Regierung gekündigt.

Irland kennt kaum irreguläre Migration wie im benachbarten Grossbritannien, wo Tausende Migrantinnen und Migranten mit kleinen Booten über den Ärmelkanal ankommen. Das Land nimmt Asylbewerber im Rahmen von EU-Verträgen auf. Nach EU-Angaben stellten 2021 insgesamt 2650 Menschen einen Asylantrag in Irland.

Die irische Regierung steht von mehreren Seiten unter Druck. So kritisierte das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR, Dublin komme seinen Verpflichtungen nicht nach. Anwohner und rechtskonservative Kreise weisen ihrerseits darauf hin, dass es für Irinnen und Iren selbst nicht ausreichend Wohnraum gebe und diese zuerst bedacht werden müssten. Seit Monaten kommt es landesweit immer wieder zu Protesten gegen Migranten, vor einigen Tagen wurde ein Zeltlager in Brand gesetzt.

Regierungschef Leo Varadkar kritisierte die Blockade in Inch scharf. Zugleich kündigte Integrationsminister Joe O'Brien Gespräche mit den Anwohnern an. Die örtlichen Vertreter fühlten sich schlecht informiert und seien verärgert, dass sie in Medien als Rechtsextreme porträtiert worden seien, sagte O'Brien. Als Angebot schlug er vor, die Blockade solle für vier Wochen aufgehoben werden und im Gegenzug würden vorerst keine neuen Migranten in dem Hotel untergebracht. (oee/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Problem bei Falcon-9-Rakete von SpaceX

Bei einer der als zuverlässig geltenden Falcon-9-Raketen des Unternehmens SpaceX ist ein Problem aufgetreten. Daher werde es die jüngste Charge an Starlink-Satelliten des Unternehmens nicht in die Umlaufbahn schaffen, erklärte das Unternehmen am Freitag (Ortszeit).

Zur Story