DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sie wurde nur 45 Jahre alt: Barby Kelly ist tot



Traurige Nachrichten von der Kelly Family: Barby Kelly ist verstorben, wie ihre Geschwister offiziell auf Instagram mitteilen. Demnach starb sie nach einer kurzen Krankheit.

Barby Kelly ist nur 45 Jahre alt geworden, sie starb zwei Wochen vor ihrem 46. Geburtstag.

«Unsere geliebte Schwester Barby ist nach kurzer Krankheit vor wenigen Tagen von uns gegangen», heisst es zu einem Bild der Verstorbenen aus alten Zeiten. Weiter ist zu lesen: «Wir sind in tiefer Trauer und bitten um Verständnis, dass wir uns derzeit nicht weiter dazu äussern. Wir werden Barby unendlich vermissen und sie immer in unseren Herzen tragen. Danke für Eure Anteilnahme und Gebete.» Unterzeichnet wird die Mitteilung schlicht mit: «The Kelly Family». An welcher Krankheit Barby gelitten hat, ist nicht bekannt.

Auch Patricia Kelly und John Kelly, zwei der älteren Geschwister von Barby, veröffentlichten das Bild und das Statement auf ihren Profilen. Viele Follower bekunden unter dem Post auf jeglichen Kanälen ihr Beileid und zeigen sich bestürzt über die Nachricht. Schlagerstar Ross Antony kommentiert etwa: «Wir denken an euch alle. Ganz viel Liebe.» Jemand schreibt auch: «Sie war ein ganz toller Mensch.» Eine Person wünscht sich, dass Barby «fröhlich und frei über die Wolken tanzen» möge.

Barby gehörte bis 2002 zur Band, spielte Gitarre und Percussion. In den vergangenen Jahren lebte sie zurückgezogen, stand nicht mehr auf der Bühne und in der Öffentlichkeit. 2002 war sie aber noch einmal auf dem Album «La Patata» zu hören, live aufgetreten war sie zuvor schon länger nicht mehr.

Auf dem Album «We Got Love» von 2017, das eine stark verkleinerte Kelly Family veröffentlichte, wird sie als Special Guest beim Lied «Baby Smile» genannt. Dieses präsentierte sie in den Neunzigerjahren auch bei Konzerten vor Tausenden Fans weltweit.

«Ich möchte Euch mitteilen, dass Barby seit vielen Jahren unter einer psychischen Krankheit leidet, die es ihr nicht möglich macht, allein zu leben, für sich zu sorgen oder Verantwortung über ihr eigenes Leben zu tragen. Sie muss unter ständiger Aufsicht sein», erklärte Barbys Bruder Jimmy Kelly 2013. Unter welcher psychischen Erkrankung sie litt, ist nicht bekannt. Sie soll 1999 erkrankt sein. Patricia sagte einmal liebevoll: «Wir passen auf sie auf.»

Im vergangenen Jahr wurde plötzlich und überraschend ein Instagram-Account von Barby Kelly eröffnet. «Er wird betreut von ihrem Bruder Joey Kelly», hiess es damals zum ersten Beitrag. Danach folgte nur ein weiterer Post. Nun trauern Fans weltweit und ihre Familie um Barby.

(t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 Tage Sommerferien in der Schweiz – hier kommt dein fixfertiger Reiseplan für den Jura

Ferien im Ausland fallen dieses Jahr wohl ins Wasser. Zum Glück gibt es auch in der Schweiz genügend zum Entdecken. Wir haben einen Ferienplan für zehn Tage zusammengestellt. Auf geht's!

Hand aufs Herz, wie oft hast du deine Ferien schon in der Schweiz verbracht? Diesen Sommer ist es für viele das erste Mal, dass sie nicht ans Meer fahren. Aber seien wir ehrlich, es gibt zahlreiche Orte in der Schweiz, die wir noch nicht einmal besucht haben. Deshalb haben wir einen zehntägigen Ferienplan für dich zusammengestellt. In einer vermutlich etwas weniger bekannten und bereisten Region.

Pack die Wanderschuhe ein und zieh die Velohosen an, es geht los.

Unsere Ferien beginnen, wie es …

Artikel lesen
Link zum Artikel