wechselnd bewölkt
DE | FR
International
Naher Osten

UNO-Sicherheitsrat verlängert Einsatz auf den Golanhöhen

UNO-Sicherheitsrat verlängert Einsatz auf den Golanhöhen

30.06.2015, 02:05
Mehr «International»

Trotz wiederholter Angriffe auf die Blauhelm-Truppen hat der UNO-Sicherheitsrat den Einsatz auf den Golanhöhen verlängert. UNO-Soldaten überwachen seit dem Ende des Jom-Kippur-Kriegs 1973 die Waffenruhe zwischen Syrien und Israel.

Naher Osten
AbonnierenAbonnieren

Die 15 Mitglieder des Gremiums verabschiedeten am Montag in New York einstimmig eine Resolution, die das Mandat der UNDOF-Truppe an der israelisch-syrischen Grenze bis zum Ende des Jahres ausdehnt.

Gleichzeitig betonten sie ihre Besorgnis über die sich weiter verschlechternde Sicherheitslage und verurteilten die Angriffe auf die Blauhelme. Die etwa 1200 Soldaten werden immer wieder in den syrischen Bürgerkrieg hineingezogen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Plötzlich und unerwartet»: Volksbühnen-Intendant Pollesch gestorben

Er kannte die Berliner Volksbühne wie kaum ein anderer, als er die Leitung des Hauses übernahm: Nun ist Intendant René Pollesch im Alter von 61 Jahren gestorben. Sein Tod am Montag sei völlig plötzlich und unerwartet gewesen, teilte das Theater am Abend mit. Zu den genauen Todesumständen machte die Sprecherin der Volksbühne, Lena Fuchs, zunächst keine Angaben. «Wir sind alle geschockt», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Pollesch war einer der grossen Dramatiker und Regisseure der deutschen Theaterszene.

Zur Story