International
Österreich

Österreich will Familiennachzug mit DNA-Tests beschränken

Österreich will Familiennachzug mit DNA-Tests beschränken

05.05.2024, 11:54
Mehr «International»

Österreichs Kanzler Karl Nehammer will den Zuzug von Angehörigen von Flüchtlingen mit DNA-Tests und anderen Kontrollen eindämmen. Der konservative Regierungschef kündigte am Sonntag den verstärkten Einsatz von Gen-Tests zum Nachweis von Verwandtschaftsverhältnissen an. Im Rahmen von Familienzusammenführungen sollen auch Überprüfungen mit Hilfe von Dokumenten-Experten und Sicherheitsbeamten verschärft werden, wie Nehammer der österreichischen Nachrichtenagentur APA sagte. «Wir werden den Familiennachzug durch strikte Überprüfungen beschränken», sagte der Kanzler. Wie häufig unrichtige Angaben in solchen Verfahren bislang entdeckt wurden, sagte er nicht.

Austria's Chancellor Karl Nehammer speaks with the media as he arrives for an EU summit in Brussels, Thursday, April 18, 2024. European Union leaders vowed on Wednesday to ramp up sanctions again ...
Österreichs Kanzler Karl Nehammer.Bild: keystone

Der Nachzug von engen Verwandten von bereits anerkannten Flüchtlingen war durch die Corona-Pandemie behindert worden; nun ist vor allem die Hauptstadt Wien mit einem Anstieg konfrontiert. Laut Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr müssen monatlich Ausbildungsplätze für etwa 350 neue Kinder gefunden werden. An Schulen werden deshalb Baucontainer als neue Klassenräume eingerichtet.

Das Innenministerium registrierte im ersten Quartal rund 6900 Asylanträge. Davon wurden 45 Prozent von Menschen gestellt, die eine Einreiseerlaubnis im Rahmen einer Familienzusammenführung erhalten hatten. Im gesamten Vorjahr lag der Anteil bei 16 Prozent. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
16 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Antoniata
05.05.2024 12:07registriert Mai 2024
Dass scheint mir sinnvoll zu sein. Aber wo wird der DNA-Test gemacht? Im Ausland habe ich dazu kein rechtes Vertrauen, es sei denn, er wird in der Botschaft gemacht. Wird er aber erst in Inland gemacht dürfte es aufgrund der (m. E. überarbeitungswerten) Menschenschutzrechtslage schwierig sein, die unberechtigt eingereiste Person zu remigirieren.
448
Melden
Zum Kommentar
16
«Wir haben den Krieg provoziert» – Farage wirft Westen Mitschuld an Ukrainekrieg vor

Der britische Rechtspopulist Nigel Farage hat dem Westen eine Mitschuld am russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine gegeben. «Wir haben den Krieg provoziert», sagte der Chef der Partei Reform UK in einem am Freitagabend ausgestrahlten BBC-Interview. Mit Verweis auf den russischen Präsidenten Wladimir Putin ergänzte er: «Natürlich ist es seine Schuld.»

Zur Story