International
Österreich

Sebastian Kurz: In Österreich laufen 3 Filme über den Ex-Kanzler im Kino

ABD0117_20230906 - WIEN - �STERREICH: vlnr.: Ex-�VP- und Bundeskanzler Wolfgang Sch�ssel und Ex-�VP-Chef Sebastian Kurz am Mittwoch, 06. September 2023, anl. der Premiere von "Kurz - Der Film&quo ...
Die Ex-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (l.) und Sebastian Kurz am 6. September an der Wiener Premiere von «Kurz – Der Film».Bild: keystone

In Österreich laufen 3 Filme über Sebastian Kurz im Kino. Die spinnen!

20.09.2023, 19:1221.09.2023, 19:56
Simone Meier
Folge mir
Mehr «International»

Nicht einer, nicht zwei, nein, drei Dokumentarfilme über den ehemaligen österreichischen ÖVP-Politiker und Bundeskanzler Sebastian Kurz (37) werden ab dem 21. September in den österreichischen Kinos laufen. Alle drei erzählen die Wahrheit, noch einmal die Wahrheit und sicher nichts als die Wahrheit über Sebastian Kurz. Nur sieht sie immer etwas anders aus. Der Kurzfilm erhält damit in Österreich eine ganz neue Bedeutung.

«Kurz – Der Film» läuft bereits seit letzter Woche. Regisseur Sascha Köllnreiter (39), der sich selbst als Linker bezeichnet, wollte eine objektiv-kritische Annäherung an Kurz drehen. Es ist ihm exorbitant misslungen. Kurz und seine besten Freunde liessen sich an der Premiere feiern, die versammelte ÖVP-Spitze war da, das Nachrichtenmagazin «Profil» berichtete, es handle sich beim Film ganz knapp nicht um «reines Propagandawerk».

Trailer zu «Kurz – Der Film»

Die Frage, ob «der ehemalige Wunderwuzzi der Konservativen» («NZZ Magazin»), der heute als Global-Stratege für den libertären Investor Peter Thiel arbeitet, die Premiere zum Startschuss eines politischen Comebacks machen wolle, beantwortete Kurz klar mit «Nein». Köllnreiter ist frustriert. Er wollte das alles ganz anders.

Und dann ereignete sich übers Startwochenende auch noch ein (tendenziell branchenüblicher) Ticket-Betrug: Die angeblich formidablen Eintrittszahlen, die vom Verleih verkündet wurden, stimmten nicht, wie eine Kinokette den Medien meldete: Zwar waren pro Vorstellung gut 90 Tickets verkauft (und dies auch noch zu Vorzugsgruppenpreisen), doch in den Sälen sassen drei bis fünf Menschen. Gekauft hatte die Karten die Produktionsfirma von «Kurz – Der Film».

Trailer zu «Projekt Ballhausplatz»

Über die beiden neu startenden Kurzfilme ist noch nicht viel bekannt. Kurt Langbeins (69) «Projekt Ballhausplatz – Aufstieg und Fall des Sebastian Kurz» wird eine dezidiert linke und, so ist aus dem Trailer zu schliessen, eher reisserische Auseinandersetzung.

«Sebastian Kurz – The Truth» von Jakov Sedlar (71) schliesslich, der für alle überraschend am Dienstag auch noch angekündigt wurde, dürfte eine rechte Heldenverehrungsorgie werden. Das Drehbuch hat die österreichische Journalistin Judith Grohman geschrieben, die 2019 «Sebastian Kurz: Die offizielle Biografie» verfasst hatte. Sedlar ist ein bekannter kroatischer Propagandafilmer und Holocaustleugner.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Österreicher mit Supernamen
1 / 16
Österreicher mit Supernamen
Jörg Siebenhandl, Sturm Graz. Klar, dass einer mit sieben Handl Torhüter wird!
quelle: epa/epa / sascha steinbach
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Chef, das ist ein Überfall» – absurder Tankstellenraub in Österreich geht schief
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Bert Stein
20.09.2023 19:25registriert November 2020
Scheint sich um ein Kurzfilm-Festival zu handeln.
933
Melden
Zum Kommentar
avatar
45rpm
20.09.2023 20:04registriert August 2016
Ich befürchte, bei diesen Filmen kommt die Unterhaltung zu kurz…
482
Melden
Zum Kommentar
15
US-Behörde erhebt neue Vorwürfe gegen Tiktok
Tiktok drohen neue juristische Probleme in den USA. Die Handelsbehörde FTC geht von der Verletzung eines US-Gesetzes zum Datenschutz bei Kindern aus und schaltete das Justizministerium ein. Die aus China stammende Kurzvideo-App bestreitet die Vorwürfe.

Die FTC (Federal Trade Commission) machte in der Mitteilung am Dienstag keine näheren Angaben zu den mutmasslichen Verstössen. Man mache eine solche Übergabe eines Falls an das Justizministerium üblicherweise auch nicht öffentlich – diesmal sei dies aber aus Sicht der Behörde im Interesse der Allgemeinheit. Die FTC ist in den USA unter anderem für den Verbraucherschutz zuständig und spielt auch eine wichtige Rolle bei der Wettbewerbspolitik.

Zur Story