International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frau in Pakistan schneidet Mann bei Vergewaltigungsversuch Penis ab



Bei einer versuchten Vergewaltigung hat eine Frau in Pakistan Polizeiangaben zufolge einem Mann Penis und Hoden abgeschnitten. Die 25-Jährige habe ausgesagt, sie sei alleine zuhause gewesen, als ein Mann in ihr Haus in der zentralpakistanischen Proviz Punjab gestürmt sei.

Daraufhin habe sie sich in die Küche geflüchtet. Als er versucht habe, sie zu überwältigen, habe sie ihm mit einem Messer die Genitalien abgeschnitten, zitierte der lokale Polizeibeamte Mohamed Ilyas am Dienstag die Frau.

Der mutmassliche Angreifer befinde sich zur Behandlung in der Stadt Faisalabad in einem Spital. Der 28-Jährige werde vernommen, sobald sich sein Zustand verbessert habe, sagte Ilyas weiter.

In Pakistan werden Angaben der Menschenrechtskommission zufolge jährlich Hunderte Frauen vergewaltigt. Die Täter würden wegen schwacher Gesetze und komplizierter Strafverfahren nur selten bestraft.

Frauen zeigen Vergewaltigungen zudem oft nicht an, um sich in der konservativ geprägten Gesellschaft keinen Verurteilungen oder Beschämungen auszusetzen. Der Frauenrechtlerin Farzana Bari zufolge werden Vergewaltigungsopfer in dem Land immer wieder von der Gesellschaft beschuldigt. (aeg/sda/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

29
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
29Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DrDeath 05.02.2020 00:27
    Highlight Highlight Mit einer gehörigen Prise schwarzen Humors ausgedrückt: Das versucht der so bald nicht wieder!
  • Ihre Dudeigkeit 04.02.2020 21:41
    Highlight Highlight Eigentlich aht er es verdient. Denke aber da dort die Scharia gilt könnte das für die Frau böse Konsequenzen haben. Chrank aber leider so..
  • Hardy18 04.02.2020 20:57
    Highlight Highlight Eins frage ich mich da dann doch, rennt der Typ Nackt ins Haus?
  • Raembe 04.02.2020 20:15
    Highlight Highlight Richtig so!
  • TomTomZH 04.02.2020 18:09
    Highlight Highlight Ehrenfrau
  • holzapfelin 04.02.2020 18:02
    Highlight Highlight welch ironische konsequenz...
  • Papa Swappa 04.02.2020 17:53
    Highlight Highlight Sie sollte Ihre Messertechnik an Schulen unterrichten, damit auch andere Frauen in Zukunft wissen, wie man am effektivsten eine versuchte Penetration verhindern kann. Die abschreckende Wirkung wäre enorm!
    • Decke 04.02.2020 21:18
      Highlight Highlight Naaaaja, Gewaltproblem mit Gewalt lösen hat noch selten gut funktioniert. Aber trotzdem interessanter und wahrscheinlich richtiger Gedanke
  • Hummingbird 04.02.2020 17:23
    Highlight Highlight Ich hoffe, die Frau wird nicht bestraft dafür. Sie scheint über gute Messerführtechniken zu verfügen. Der Mann hat seine Strafe schon bekommen. Ich hoffe das schreckt andere Männer ab.
  • Glenn Quagmire 04.02.2020 16:59
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • lilie 04.02.2020 20:20
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Glenn Quagmire 04.02.2020 21:54
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Mia_san_mia 05.02.2020 01:52
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Zinni 04.02.2020 16:25
    Highlight Highlight Sehr gut gemacht! 👍👍👍 Der vergewaltigt keine mehr so schnell.
  • Triple 04.02.2020 15:54
    Highlight Highlight Good news aus dem fernen Osten :-)
  • Kampfsalami 04.02.2020 15:46
    Highlight Highlight Tja... Null Mitleid... Ich wünsche der Frau viel Kraft für die Zukunft
  • AfterEightZuHauseUmViertelVorAchtEsser____________ 04.02.2020 15:01
    Highlight Highlight Schnipp schnapp, Schäbi ab.

    Habe null Mitleid mit dem Täter.
  • Do not lie to mE 04.02.2020 15:00
    Highlight Highlight "Vergewaltigungsopfer in dem Land immer wieder von der Gesellschaft beschuldigt" Schön umschrieben, JEDER Sex ausserhalb der Ehe ist verboten und wird bestraft wie es z.B. das Norwegische Vergewaltigungsopfer (Marte Dalelv) in Dubai erleben musste. Man kann aber eine Ehe für eine Stunde abschliessen/auflösen dann ist es OK. Pakistan ist für Frauen, Minderheiten und Andersgläubigen ein heisses Pflaster, aber es interessiert hier bei uns keinen, vielleicht weil sie die falschen Opfer sind???
  • LupaLouu 04.02.2020 14:59
    Highlight Highlight Schnipp, Schnapp, Schnäbi ab. Dem geschiehts recht!
  • T13 04.02.2020 14:57
    Highlight Highlight Der wird bestimmt nicht gerechnet haben das sein Tag so zuende gehen würde.

  • freeLCT 04.02.2020 14:49
    Highlight Highlight Der eigene Souverän kann solche Situationen am effektivsten Lösen. Sag ich ja schon immer ;)

    Erst recht bei einer Gesetzeslage, welche die eigene körperliche Unversertheit in solch' gesellschaftskonservativen Ländern wie Pakistan nicht berücksichtigt.
  • Balikc 04.02.2020 14:39
    Highlight Highlight Ich bin ja weder Verfechter von Selbstjustiz noch Fan der Scharia, aber in einem System wo einem Dieb die Hand abgehackt wird, ist dies eigentlich eine logische Auslegung geltenden Rechts.
    • Corto Maltese 04.02.2020 18:29
      Highlight Highlight Das Abschneiden des Penises erfolgte nicht als Teil der Rechtssprechung sondert war Teil der Selbstverteidigung.
    • Balikc 04.02.2020 18:55
      Highlight Highlight Danke, ich habe den Artikel gelesen. Daher ja auch meine Bemerkung betr. Selbstjustiz...
    • Corto Maltese 04.02.2020 20:42
      Highlight Highlight Sorry
    Weitere Antworten anzeigen
  • Spooky 04.02.2020 14:37
    Highlight Highlight Der wird seine Hosen nicht mehr so schnell herunterlassen vor einer Frau.
  • Baba 04.02.2020 13:52
    Highlight Highlight 👍🏼
  • one0one 04.02.2020 13:44
    Highlight Highlight Und meinem Hirn kommt nichts anderes im den Sinn als "Schni, Schna, Schnappi" zu traellern... Arschlochhirn hoer auf!!!

Vormarsch der Dschihadisten

Hier findet der weltweite Terrorkrieg der Islamisten statt

Islamistengruppen kämpfen mit Krieg und Terror in Asien und Afrika gegen «Ungläubige» und gemässigte Muslime. Ein Überblick:

Die Gruppe «Islamischer Staat im Irak und in Syrien» (ISIS), auch «Islamischer Staat im Irak und in der Levante» (ISIL) genannt, kämpft für ein sunnitisches Kalifat zwischen Mittelmeer und Persischem Golf. Die Vorläufergruppe der ISIS ging 2003 aus dem Widerstand gegen die US-Invasion im Irak hervor. Die Gruppe profitierte 2013 vom Machtkampf der von Schiiten …

Artikel lesen
Link zum Artikel