DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Activists for the ruling Botswana Democratic Party (BDP) distribute posters with the picture of incumbent President Ian Khama at a pre-election gathering in Gaborone on October 22, 2014. The ruling Botswana Democratic Party, led by President Ian Khama, faces its first test with voters after a split in 2010 led to the formation of the Botswana Movement for Democracy (BMD). General elections will be held in Botswana on October 24, 2014. AFP PHOTO//MARCO LONGARI

Wahlplakate mit dem botswanischen Präsidenten Ian Khama. Bild: AFP

Stabilste Demokratie Afrikas

Präsident in Botswana vom Volk wiedergewählt



In Botswana hat die Regierungspartei die Parlamentswahlen gewonnen, womit Präsident Ian Khama als wiedergewählt gilt. Die Demokratische Partei Botswanas (BDP) habe «mindestens» 29 der 57 Mandate erzielt, teilte das Oberste Gericht des Landes am Sonntag mit.

Das Parlament des südafrikanischen Staates bestimmt den Präsidenten. Der 61-jährige Amtsinhaber Khama wurde deshalb von den Behörden am Sonntag zum «wiedergewählten Präsidenten» erklärt.

Das Land wird seit der Unabhängigkeit von Grossbritannien im Jahr 1966 von der BDP regiert, allerdings hatte sich in den vergangenen Jahren auch eine starke Opposition etabliert. Botswana gilt als eine der stabilsten Demokratien des afrikanischen Kontinents. Die Wahlen fanden bereits am Freitag statt. (egg/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Südafrika: Rund 5000 Morde in drei Monaten

Trotz Corona-Beschränkungen im öffentlichen Leben ist die Zahl der Morde in Südafrika allein in den ersten drei Monaten des Jahres auf knapp 5000 Fälle gestiegen.

Nach der am Freitag von Polizeiminister Bheki Cele präsentierten jüngsten Kriminalstatistik des Landes stieg die Zahl um 8,6 Prozent auf 4976 Morde. In der Ostkap-Provinz nahm die Zahl sogar zweistellig um 21,5 Prozent zu.

Hinzu kam mit 4582 Mordversuchen (plus 8,7 Prozent) eine fast ähnlich hohe Zahl wie bei den erfolgreich verübten …

Artikel lesen
Link zum Artikel