DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drei Tote bei Kollision zweier Militärflugzeuge in Südkorea

01.04.2022, 08:47

Beim Zusammenstoss zweier Trainingsjets der südkoreanischen Streitkräfte in der Luft sind Medienberichten zufolge drei Piloten ums Leben gekommen.

Südkoreanische Jet auf einem nicht genannten Militärflughafen.
Südkoreanische Jet auf einem nicht genannten Militärflughafen.Bild: keystone

Ein weiteres Besatzungsmitglied sei schwer verletzt worden, berichtete die nationale Nachrichtenagentur Yonhap am Freitag.

Die beiden Flugzeuge der Luftwaffe seien nach der Kollision in ein Reisfeld in Sacheon im Süden des Landes gestürzt.

Wie es genau zu dem Zusammenstoss kam und in welcher Höhe er erfolgte, war zunächst unklar. Rettungskräfte seien zum Unglücksort geschickt worden, hiess es. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel Freude an einem neuen «Rubik's-Cube»-Rekord

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Bitcoin stoppt Talfahrt – Marktdominanz steigt

Die Kryptowährung Bitcoin bleibt nach den schweren Turbulenzen der Vorwoche weiter unter Druck, kann aber die jüngste Talfahrt vorerst stoppen. Gegenüber dem restlichen Kryptomarkt legt die «Krypto-Leitwährung» sogar an Gewicht zu.

Zur Story