International
Schweiz

Der französische Rechtspopulist Eric Zemmour will in Genf auftreten

Der französische Rechtspopulist Eric Zemmour will in Genf auftreten – heftige Reaktionen

19.11.2021, 13:4619.11.2021, 14:05
Mehr «International»
French far-right media pundit Eric Zemmour poses prior to a televised debate with French far-left leader Jean-Luc Melenchon on Sept.23, 2021 in Paris. French far-right TV pundit Eric Zemmour, expected ...
Eric Zemmour.Bild: keystone

Der geplante Auftritt des französischen Rechtspopulisten Eric Zemmour in Genf sorgt für Widerstand. Rund 60 Gruppierungen, Gewerkschaften und Parteien haben sich mobilisiert, um den Vortrag des umstrittenen Journalisten und Autors zu verhindern.

«Wir akzeptieren nicht, dass es einen Raum für Diskurse gibt, die Faschismus und Rassismus normalisieren», sagte ein Mitglied der Vereinigung des antifaschistischen Kampfes, zu der sich rund 60 Gruppierungen zusammengeschlossen haben, am Freitag vor den Medien. «Seine Aufrufe zum Hass werden regelmässig in Gewalttaten umgewandelt», hiess es weiter.

Des affiches "Zemmour Casse-toi", appelant a manifeste contre la venue de Eric Zemmour a Geneve, sont posees derriere les membres de plusieurs collectifs qui s'expriment sur la venue de ...
Widerstand in Genf.Bild: keystone

Der mögliche französische Präsidentschaftskandidat, der kürzlich wegen Anstachelung zum Hass gegen Muslime zu einer Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt worden war, wird am kommenden Mittwoch in Genf zu einem Vortrag mit dem Anwalt Marc Bonnant erwartet. Die Antifaschisten wollen gegen diesen Auftritt protestieren. Die Bewilligung für die Kundgebung wurde von den Behörden noch nicht erteilt.

Kein Saal von der Stadt

Der Ort und die Uhrzeit der von der Vereinigung Convergences organisierten Veranstaltung sind nicht bekannt. Die Stadt Genf hatte es abgelehnt, für Zemmours Rede einen ihrer Säle zu vermieten. Sie begründete dies offiziell mit einer «Gefahr der Störung der Sicherheit und Ordnung». Der Autor, der mit fremden- und frauenfeindlichen Aussagen provoziert und polarisiert, will in der Calvin-Stadt sein jüngstes Buch vorstellen.

Stadtpräsidentin Frédérique Perler (Grüne) hatte gegenüber dem Westschweizer Fernsehen RTS erklärt, dass der Besuch von Zemmour im Widerspruch zu den von der Stadt vertretenen Werten der Offenheit stehen würde und er deshalb nicht willkommen sei. Der Kanton seinerseits hat keine Einwände gegen Zemmours Auftritt. Dieser stelle in seiner jetzigen Form keine Gefahr für die öffentliche Ordnung dar, heisst es.

Gegner und Anhänger im Netz

Die Gegner des rechtsextremen Publizisten haben sich auch im Internet formiert. Eine Online-Petition ist von mehr als 2250 Personen unterzeichnet worden. Darin werden die Genfer Behörden aufgefordert, den Vortrag zu verbieten.

Es gibt aber auch Stimmen, die den Auftritt befürworten. Eine Online-Petition der Organisation der französischen Emigranten verteidigt die Rede von Zemmour im Namen der Meinungsfreiheit. Sie hat mehr als 700 Unterzeichner. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
50 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Oigen aka Trudi aka Kevin
19.11.2021 14:12registriert August 2018
also wenn wir den fascho predigen lassen, möchte ich von keinem mehr mimimi wegen islamistischen predigern hören
5833
Melden
Zum Kommentar
avatar
Tokyo
19.11.2021 14:50registriert Juni 2021
Einreiseverbot verhängen. Brauchen keine ausländischen Faschisten auf Wahlkampf hier.
4423
Melden
Zum Kommentar
avatar
Black Cat in a Sink
19.11.2021 17:11registriert April 2015
Was tun Faschisten? Sie berufen sich auf die Meinungs- und Pressefreiheit. Sind sie an der Macht, werden diese Freiheiten als erstes geschliffen! Wie das geht? Schaut mal nach Budapest…
279
Melden
Zum Kommentar
50
Das sind die beliebtesten Sommer-Reiseziele für Schweizer Familien
Auch wenn das Wetter bisher noch nicht so wollte: Die Sommerferien nähern sich mit grossen Schritten. Und während den Schulferien werden Schweizer Familien wieder ausschwärmen. Aber wohin?

Am frühen Morgen fuhr ich mit dem Zug durch Wetzikon im Zürcher Oberland. Es hatte – ungelogen – kurz ein bisschen Nebel. Mitte Juni. Dabei stehen doch die Sommerferien vor der Tür.

Zur Story