International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bericht aus dem Flüchtlingslager: watson-Autorin Rafaela Roth ausgezeichnet. Bild: watson/rafaela roth

In eigener Sache: watson-Reportage aus dem Flüchtlingslager räumt Preis ab



Auszeichnung für die watson-Reportage aus dem Flüchtlingslager Idomeni: Der Verein «real21 – die Welt verstehen» verleiht Autorin Rafaela Roth den Förderpreis. In «This ist not for humans» beschreibt die Journalistin eine Nacht im Flüchtlingslager Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze. Ihre persönlich gefärbte Schilderung berühre und gebe den Gestrandeten ein Gesicht, begründet die Jury ihre Wahl.

Der Förderpreis ist mit 5000 Franken dotiert. Roth teilt ihn sich mit Simon Jäggi. Den mit 10'000 Franken dotierten und erstmals verliehenen real21-Medienpreis erhielt die Journalistin Barbara Achermann für ihre Reportage «Das Frauenwunderland» aus Ruanda. 

Die drei Journalisten würden für ihre «herausragenden journalistischen Arbeiten» zu Themen der globalen Entwicklung ausgezeichnet, teilte der Verein «real21 – die Welt verstehen» mit. Die Preisverleihung fand am Donnerstag im Luzerner Rathaus statt.

Achermanns Reportage wurde in der Frauenzeitschrift «annabelle» publiziert. Darin thematisiere sie auf eindrückliche Art und Weise den Aufstieg der Frauen seit dem Genozid in diesem zentralafrikanischen Land, begründet der Verein seinen Entscheid.

DEZA-finanziert

Die im Magazin «SURPRISE» publizierte Reportage des zweiten Förderpreisträgers Jäggi zeige, wie das Internet das Leben der Penan im Dschungel von Borneo nachhaltig verändere, schreibt der Verein. Der Autor falle dabei als genauer und differenzierter Beobachter auf.

Der Verein «real21 – die Welt verstehen» war 2015 gegründet worden. Er wird gemeinsam von der Schweizer Journalistenschule (MAZ) und Alliance Sud, der Arbeitsgemeinschaft der Schweizer Hilfswerke, getragen. Einerseits unterstützt und fördert er mit einem Medienfonds die Berichterstattung in Deutschschweizer Medien über Themen der globalen Entwicklung.

Mit einem Haupt- und einem Förderpreis sollen andererseits journalistische Arbeiten prämiert werden. Präsidiert wird der Verein von MAZ-Direktor Diego Yanez. Finanziert wird das Projekt durch Beiträge der Direktion Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA). (kad/sda)

«Humans of Idomeni»: 18 Botschaften aus dem schlimmsten Flüchtlingslager Europas

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pamayer 15.10.2016 00:15
    Highlight Highlight B R A V O!!
  • Olf 14.10.2016 16:09
    Highlight Highlight Gute Arbeit. Weiter so
  • Queen C 14.10.2016 09:17
    Highlight Highlight Ihr veröffentlicht meinen Kommentar mit meiner Preisverleihung nicht? Warum denn bloss? Ich dachte, Selbstbeweihräucherung liegt euch?
  • Queen C 14.10.2016 08:34
    Highlight Highlight Hiermit verleihe ich mir den Preis für die besten Inputs in den Kommentarspalten dieses Portals.

    (Schon mal die Jury, die den Preis verleiht, genauer unter die Lupe genommen?)
    • phreko 14.10.2016 13:16
      Highlight Highlight Gratuliere!

      p.s. Wo kann ich ein paar Hirnzellen spenden für den wahnsinnig geistreichen Beitrag?
    • esmereldat 14.10.2016 19:51
      Highlight Highlight Informier uns doch mal über die Jury, anstatt so unterschwellig irgendwas anzudeuten.
    • Queen C 14.10.2016 22:59
      Highlight Highlight In der Jury sitzt zB Hansi Voigt (ehem. Chefredakteur Watson. Auch die DEZA-Frau, ebenfalls Jurymitglied, dürfte den Inhalt des fraglichen Artikels persönlich interessant gefunden haben.
  • äti 14.10.2016 07:41
    Highlight Highlight Glückwunsch und Danke, Rafaela! Hoffe, noch viel von Ihnen zu hören. 🍸❤️
  • lilie 14.10.2016 07:37
    Highlight Highlight Herzliche Gratulation, Rafaela! Was für eine tolle Anerkennung deiner Arbeit! ☺💖
  • lily.mcbean 14.10.2016 07:20
    Highlight Highlight Herzlichen Glückwunsch Rafaela! Absolut verdient, und von mit von ❤zen gegönnt!🍹
  • SusiBlue 14.10.2016 02:04
    Highlight Highlight Herzlichen Glückwunsch zum prämierten Artikel, Rafaela! 🍸🎉

WHO-Studie zu Mikroplastik im Trinkwasser – was du dazu wissen musst

Der Plastikmüll belastet die Erde – auch in seiner kleinsten Form. Die Weltgesundheitsorganisation hat Studien zum Mikroplastik im Trinkwasser ausgewertet.

Die Vorkommen von Mikroplastik im Trinkwasser und seine etwaigen gesundheitlichen Auswirkungen müssen nach Überzeugung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) noch viel genauer untersucht werden. Das gelte für die Verbreitung dieser Partikel und auch für die Risiken, teilte die WHO am Mittwoch in Genf mit.

«Basierend auf den begrenzt …

Artikel lesen
Link zum Artikel