International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schwere Explosion erschüttert Hisbollah-Hochburg in Beirut



Eine heftige Explosion hat nach Angaben von Anwohnern eine Hochburg der libanesischen Hisbollah-Miliz im Süden Beiruts erschüttert. Ein Hisbollah-Vertreter teilte mit, am Sonntagmorgen sei eine israelische Drohne über Beirut niedergegangen.

Eine weitere sei abgestürzt und explodiert. Anwohnern zufolge riegelte die Hisbollah das Areal ab.

Häufig überfliegen israelische Kampfjets den Libanon, die von dessen Luftraum aus Ziele im benachbarten Syrien angreifen.

Erst am späten Samstagabend vereitelte das israelische Militär nach eigenen Angaben eine mutmasslich kurz bevorstehende iranische Drohnenattacke auf Israel. Schon seit längerer Zeit geht Israel gegen iranische Militäraktivitäten in der Region vor. Die Hisbollah ist mit Teheran verbündet. (sda/ap)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die Müllberge von Beirut

Armenviertel im Libanon wird angemalt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Boliviens Ex-Präsident Morales wegen Terrorismus angeklagt

Die bolivianische Staatsanwaltschaft hat gegen den früheren Präsidenten Evo Morales Anklage wegen Terrorismus und Finanzierung terroristischer Aktivitäten erhoben.

Nach seinem Rücktritt und seiner Flucht ins Exil im vergangenen Jahr habe der ehemalige Staatschef seine Anhänger in Bolivien zu illegalen Aktivitäten aufgerufen, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Während der heftigen Proteste nach seinem Rückzug habe er beispielsweise per Telefon einem Vertrauten aufgetragen, mehrere …

Artikel lesen
Link zum Artikel