International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ökologischer Rasenmäher zu verkaufen: Mäht, gibt Wolle und ist herzig 😍



Mit einer ungewöhnlichen Versteigerung im Internet belustigt der angebliche Besitzer eines Schafs in Neuseeland seine Landsleute. Auf der Auktions-Plattform TradeMe bietet der Unbekannte das Tier mit aufgesetztem Stuhl als «Sitz-Rasenmäher» an («kaum gebraucht, guter Zustand»).

Bild

Bild: trademe

Das Foto dazu zeigt ein eher verständnislos dreinblickendes Schaf mit einer Art Kinderstuhl auf dem Rücken. Das Eingangsgebot liegt bei 12'000 Neuseeland-Dollar (etwa 8100 Franken). Bisher war aber niemand bereit, so viel Geld zu zahlen.

Über den Anbieter mit Pseudonym Celtickiwi29 ist nur bekannt, dass er aus der Stadt Christchurch kommt. Inzwischen gingen eine ganze Reihe Fragen ein, die auch alle beantwortet wurden. Das Schaf wird darin als «Ganzjahresmodell mit automatischem Grasfänger und eingebauter Hinter-Düngung» gelobt.

Die Auktion läuft noch bis Sonntag. Mehr als tausend Leute haben sich angemeldet, um den weiteren Verlauf zu verfolgen. Das Tier müsste vom Käufer übrigens abgeholt werden. In Neuseeland – einem Land mit nicht einmal fünf Millionen Einwohnern – gibt es mehr als 27 Millionen Schafe.

Dass die Auktion nicht ganz ernst gemeint ist, sollte klar sein. Aber anscheinend geistert das Bild schon länger im Internet herum:

Schon 2015 als Sitz-Rasenmäher angepriesen:

Oder mal für 1500 Dollar auf Craigslist ...

Bild

Hier noch eine alternatives Modell:

(jaw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Während du schwitzt, feiern im Wallis 800 Schafe eine Party

Mit 800 Schafen durch den Schnee

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Explosion: Libanons Ex-Premier Hariri erneut zum Regierungschef ernannt

Der frühere libanesische Ministerpräsident Saad Hariri ist neun Monate nach seinem Rücktritt erneut zum Regierungschef des krisengeschüttelten Landes ernannt worden.

Präsident Michel Aoun berief den 50 Jahre alten Hariri auf den Spitzenposten, wie das Präsidialamt am Donnerstag nach Beratungen Aouns mit den parlamentarischen Blöcken mitteilte. Damit steht Hariri vor der schwierigen Aufgabe, eine neue Regierung zu bilden.

Hariri hatte seit Ende 2016 gut drei Jahre als Ministerpräsident des Libanons gedient. Im Oktober 2019 hatte er auf öffentlichen Druck nach anhaltenden Massenprotesten im Land seinen Rücktritt eingereicht.

Sein Nachfolger Hassan Diab trat im …

Artikel lesen
Link zum Artikel